Klein

Gerücht: iPhone-SE-Nachfolger kommt als iPhone XE

Erneut kursieren Gerüchte um einen Nachfolger für das iPhone SE. Dieser soll aber anders aussehen als zunächst erwartet. Das Gerät soll im dritten Quartal 2019 vorgestellt werden.
AAA
Teilen (4)

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Gerüchte um einen Nachfolger für das iPhone SE. Das Smartphone mit nur 4 Zoll großem Display erfreut sich auch heute noch bei vielen Nutzern großer Beliebtheit, wenn es darum geht, ein handliches Mobiltelefon zu nutzen, das dennoch ähnlich leistungsstark wie die aktuellen Phablets ist. Auch in Firmen wird das Gerät gerne genutzt, zumal es vergleichsweise günstig zu bekommen ist - bzw. war, denn mittlerweile verkauft Apple das iPhone SE nicht mehr neu und auch bei den Händlern gehen die Restbestände allmählich zur Neige.

Nun hat das Onlinemagazin PC Tablet nach eigenen Angaben neue Hinweise auf einen iPhone-SE-Nachfolger erhalten. Dieser soll allerdings sowohl vom Design als auch von der Namensgebung her an die aktuelle Generation der Smartphones von Apple angepasst werden. Es wird demnach nicht etwa ein iPhone SE 2 geben, sondern ein iPhone XE. Von den Features her soll das Gerät der aktuellen Version des iPhone XR ähneln, aber ein OLED-Display an Bord haben, das eine Diagonale von 4,8 Zoll hat.

Auf den ersten Blick ist das vermeintliche iPhone XE demnach größer als sein Vorgänger. Mit nahezu randlosem Display könnte die Gehäusegröße aber fast unverändert bleiben. So ist beispielsweise auch das iPhone X bzw. iPhone XS ähnlich groß wie das iPhone 7 oder iPhone 8. Während die X-Modelle mit einem 5,8 Zoll großen Touchscreen ausgestattet sind, kommen die im alten Design gehaltenen Geräte mit einem 4,7 Zoll großen Display daher.

Face ID statt Home-Button und Fingerabdrucksensor

So könnte das iPhone XE aussehenSo könnte das iPhone XE aussehen Das iPhone XE wird den Angaben zufolge wie die anderen iPhone-X-Modelle keinen Home-Button und keinen Fingerabdrucksensor bekommen. Dafür soll es Face ID an Bord haben. Als Herzstück ist der A12-Bionic-Prozessor vorgesehen, der auch in den Apple-Smartphones von 2018 an Bord ist. Dazu kommt eine 12-Megapixel-Hauptkamera. Mit der Ausstattung der anderen iPhone-Modelle, die in diesem Jahr auf den Markt kommen, wird das iPhone XE demnach nicht mithalten können.

Als Verkaufspreis für das neue Apple-Handy im Kleinformat wird eine Spanne zwischen 600 und 800 US-Dollar genannt - vermutlich je nach Speicherausstattung. Dabei sind durchaus Zweifel angebracht, ob das Gerät tatsächlich - wie im Bericht vermutet - im dritten Quartal 2019 auf den Markt kommt. In früheren Gerüchten war nie von einem iPhone XE die Rede. Stattdessen tippten auch namhafte Analysten wie Ming-Chi Kuo darauf, dass Apple in 2019 drei Smartphones auf den Markt bringt, deren Displays genauso groß sind wie bei den im vergangenen Jahr veröffentlichten Modellen.

Für 2020 gibt es wiederum tatsächlich Gerüchte über iPhones mit neuen Display-Größen. Darunter wird auch ein Modell genannt, das kleiner als iPhone X bzw. iPhone XS ausfällt. Für einen iPhone-SE-Nachfolger könnte das kommende Jahr allerdings etwas spät sein - insbesondere wenn sich das vor einiger Zeit kursierende Gerücht bestätigt, dass der 2016 veröffentlichte Smartphone-Oldie kein Update auf iOS 13 mehr bekommt.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Apple iPhone