Kameragate

iPhone X: Nutzer klagen über Risse bei Kamera-Linsen

Größere Temperaturunterschiede sind offenbar für Risse bei der Kameraabdeckung des iPhone X verantwortlich. Betroffene Kunden haben Garantieanspruch.
AAA
Teilen (31)

Probleme mit iPhone-X-KameraProbleme mit iPhone-X-Kamera Einige Besitzer des iPhone X berichten über Hardware-Probleme beim aktuellen Smartphone-Spitzenmodell von Apple. So soll die aus Saphir gefertigte Abdeckung der Kameralinsen teilweise auch dann reißen, wenn das Gerät keinen Stürzen ausgesetzt wurde. Das Onlinemagazin heise berichtet unter Berufung auf die offiziellen Support-Foren von Apple und auf Reddit über mehrere entsprechende Fälle.

Apple iPhone X

Kein einheitliches Bild ergibt sich in der Art, wie der Fehler auftritt. Zum Teil seien die Risse rund um den Blitz zu finden, in anderen Fällen allerdings auch direkt über einer der Kameralinsen, sodass das Fotografieren und Filmen mit dem betroffenen Gerät nicht mehr bzw. nur noch eingeschränkt möglich ist.

Extreme Wetterbedingungen als Ursache denkbar

Wie es weiter heißt, sind offenbar vor allem Besitzer des iPhone X betroffen, die aus Regionen kommen, in denen es deutlich wärmer als beispielsweise in Mitteleuropa ist. So berichtet ein Nutzer aus Malaysia über Risse schon nach wenigen Wochen und trotz Verwendung einer Schutzhülle. Allerdings sei es zum Zeitpunkt des Vorfalls schwül gewesen, die Temperaturen hätten zwischen 32 und 36  Grad gelegen.

Vergleichbare negative Erfahrungen machten Besitzer des iPhone X, die auf Hawaii wohnen - also ebenfalls in einer Region mit höheren Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit. Wie es im Bericht weiter heißt, hatte ein weiterer Anwender schon im Januar von einer gesprungenen Kameralinse gesprochen - in diesem Fall aber bei extremer Kälte anstelle von großer Hitze.

Wie weit ist der Fehler verbreitet?

Offenbar ist das iPhone X bzw. dessen Abdeckung für die Kameralinsen also recht empfindlich, wenn das Smartphone bei extremen Temperaturen verwendet wird. Wie weit der Fehler verbreitet wird, ist noch nicht bekannt. Wir hatten beim Einsatz des iPhone X in der niederländischen Karibik keine Probleme und das Saphirglas oberhalb der Kameralinsen ist nach wie vor unbeschädigt.

Betroffene Kunden sollten sich mit Apple in Verbindung setzen. Das iPhone X ist seit November vergangenen Jahres auf dem Markt. Es befindet sich also noch in der Garantiezeit. Dabei könnten die Anwender einerseits in die Verlegenheit kommen, nachweisen zu müssen, dass das Problem nicht durch einen Sturz aufgetreten ist. Andererseits sollte der Hardwarefehler durch die Diskussion in den offiziellen Apple-Foren auch beim Hersteller bekannt sein.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über Kameraprobleme beim iPhone 8 (Plus) berichtet.

Teilen (31)

Mehr zum Thema Apple iPhone