Drahtlos

Kurios: Bestimmter SSID-Name legt WLAN im iPhone lahm

Ein bestimmter SSID-Name kann die WLAN-Schnitt­stelle eines iPhone lahm­legen. Auch ein Neustart des Tele­fons hilft nicht weiter.

WLAN-Problem am iPhone WLAN-Problem am iPhone
Foto: teltarif.de
Der IT-Sicher­heits-Experte Carl Schou hat auf Twitter über einen kuriosen Fehler des iPhone-Betriebs­sys­tems aufmerksam gemacht. Dieser betrifft die WLAN-Schnitt­stelle der von Apple produ­zierten Smart­phones. Bekommt das draht­lose Funk­netz, mit dem das iPhone verbunden wird, eine bestimmte Bezeich­nung, so funk­tio­niert der WLAN-Empfang des Mobil­tele­fons nicht mehr.

Die Zeichen­folge %p%s%s%s%s%n, die den Fehler auslöst, mag als Netz­werk­ken­nung (SSID) unge­wöhn­lich sein. "Verbo­tene" Zeichen sind aber nicht enthalten. So gesehen ist unklar, warum durch deren Nutzung ein derart gravie­render Fehler ausge­löst wird. Der WLAN-Empfang mit dem iPhone funk­tio­niert nach dem Verbin­dungs­ver­such nicht nur für dieses eine Funk­netz nicht mehr. Statt­dessen verbindet sich das iPhone mit über­haupt keinem WLAN-Hotspot mehr.

Der WLAN-Ausfall beschränkt die Inter­net­nut­zung auf die Mobil­funk­schnitt­stelle des Smart­phones. Neben dem Online-Zugang sind aber auch Dienste wie AirPlay und AirDrop betroffen, die auf eine WLAN-Verbin­dung ange­wiesen sind. Der Fehler tritt auch nach einem Neustart des iPhone weiter auf. Erst nach dem Zurück­setzen der Netz­werk­ver­bin­dungen über das Menü Einstel­lungen - Allge­mein - Zurück­setzen kann das WiFi-Modul wieder genutzt werden. Die Zugangs­daten für die Netz­werke müssen in diesem Fall neu einge­geben werden.

Viele Fragen bleiben offen

WLAN-Problem am iPhone WLAN-Problem am iPhone
Foto: teltarif.de
Unklar ist, welche iPhone-Modelle von diesem Fehler betroffen sind. Nicht bekannt ist auch, welche iOS-Version Schou auf dem für den Test verwen­deten iPhone instal­liert war. Denkbar wäre, dass auch iPad und iPod touch betroffen sind, zumal die Tablets und Multi­media-Player von Apple mit einem der iPhone-Firm­ware ähnli­chen Betriebs­system ausge­stattet sind.

Einem heise-Bericht zufolge könnte die Zeichen­folge der SSID für den Fehler verant­wort­lich sein. Das Prozent-Zeichen mit nach­fol­gendem Buch­staben werde in einigen Program­mier­spra­chen als Format-String genutzt. Dieser werde an eine WiFi-Kompo­nente weiter­gegeben. Das löse einen Buffer Over­flow aus, der dazu führe, dass die WLAN-Funk­tion des Smart­phones nicht mehr funk­tio­niere.

Denkbar wäre auch, dass Apple das Problem mit einem der nächsten Soft­ware-Updates löst. Aktuell gibt es gleich zwei Beta-Programme für das iPhone: iOS 14.7 ist auch als öffent­liche Vorschau verfügbar. Die Beta von iOS 15 ist derzeit nur regis­trierten Entwick­lern zugäng­lich. Wir haben iOS 15 auf dem iPhone bereits auspro­biert.

Mehr zum Thema Apple iPhone