WLAN

iPhone: iOS 10.1 bringt WiFi Calling für Vodafone- und o2-Kunden

Wenn neben iOS 10.1 auch die aktuellen Netzbetreiber-Einstellungen auf dem iPhone installiert sind, ist WiFi Calling auch für Vodafone- und o2-Kunden verfügbar. Aber auch für andere Apple-Geräte hat der Hersteller Updates veröffentlicht.
AAA
Teilen (8)

Wie berichtet hat Apple am Montagabend die finale Version von iOS 10.1 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Das Update auf die neue Betriebssystem-Version bringt auch WiFi Calling für weitere Besitzer des Apple-Smartphones mit sich. Stand WLAN Call bereits für Kunden der Deutschen Telekom zur Verfügung, so können nun auch Kunden von Vodafone und o2 mit ihrer Handynummer über eine WLAN-basierte Internet-Verbindung telefonieren.

Neben iOS 10.1 ist bei beiden Anbietern zudem ein Update der Netzbetreiber-Einstellungen erforderlich. Dieses wird bei Nutzung einer SIM-Karte aus den Netzen von Vodafone und o2 nach der Aktualisierung auf das neue Betriebssystem automatisch angeboten. Sollte das nicht der Fall sein, so genügt es, den Menüpunkt Einstellungen - Allgemein - Info aufzurufen. Auch über eine iTunes-Synchronisierung am Windows-PC oder Mac ist das Einspielen der neuen Netzbetreiber-Einstellungen möglich.

So lässt sich WiFi Calling aktivieren

WiFi Calling für Vodafone- und o2-KundenWiFi Calling für Vodafone- und o2-Kunden Nach der Installation beider Updates ist im Menü Einstellungen - Telefon der neue Punkt WLAN-Anrufe zu finden, über den sich die Telefonie über das WLAN-Netz aktivieren lässt. Ist der eigene Vertrag bzw. die verwendete SIM-Karte für den Dienst geeignet, so erscheint wenige Sekunden später der Text "WLAN" bzw. "WLAN Call" anstelle des Netzbetreiber-Namens im iPhone-Display.

Vodafone verschickt an Kunden, die beispielsweise eine UltraCard verwenden, automatisiert SMS mit dem Hinweis, dass sie WiFi Calling nicht nutzen können. Auch bei o2 ist der Dienst nicht für alle Verträge verfügbar. Probleme gibt es unter anderem für MultiCard-Besitzer, wobei es auch Rückmeldungen von Kunden gibt, die trotz mehrerer SIM-Karten für den gleichen Anschluss über WLAN telefonieren können.

Updates für weitere Apple-Geräte

Vodafone informiert per SMS über AktivierungsproblemeVodafone informiert per SMS über Aktivierungsprobleme Neben iOS 10.1 hat Apple am Montagabend auch die Betriebssysteme für weitere Geräte erneuert. So steht nun beispielsweise macOS 10.12.1 zur Verfügung. Die neue Firmware für Apple Computer sorgt vor allem für Fehlerbereinigungen. Ersten Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion zufolge läuft das Betriebssystem deutlich flüssiger als nach dem ersten Sierra-Update. Nach wie vor nicht gelöst ist das Problem, dass ein MacBook deutlich mehr Akkukapazität verbraucht als gewohnt.

Auch watchOS 3.1 dient in erster Linie der Fehlerbereinigung. Zudem soll sich die Akkulaufzeit für die Apple Watch verbessern. Diese war bislang grundsätzlich nicht schlecht, aber zum Teil starken Schwankungen unterworfen. Nicht zuletzt hat Apple für iMessage-Nutzer Möglichkeit eingerichtet, Sprachblasen und Bildschirmeffekte auf Wunsch wiederholt abzuspielen. tvOS 10.0.1 bringt Sicherheitsupdates und Bugfixes auf das Apple TV.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Wifi-Calling