App

iPhone: Whadget bietet Widget für WhatsApp und mehr

Mit Whadget gibt es im AppStore von Apple jetzt ein iPhone-Anwendung, die WhatsApp und weitere Dienste als Widget auf das iPhone bringt. Wir haben uns die kostenlose Anwendung einmal angesehen und zeigen Features und Defizite auf.
AAA
Teilen

Mit iOS 8 sind erstmals auch Widgets auf iPhone, iPad und iPod touch möglich. Anders als beispielsweise bei Smartphones, die auf dem Android-Betriebssystem von Google basieren, lassen sich diese zwar nicht direkt auf dem Startbildschirm platzieren, aber immerhin in der Mitteilungszentrale, die per Gestensteuerung aus allen Apps und Menüs heraus zu erreichen ist.

Whadget nennt sich ein seit wenigen Tagen kostenlos erhältliches Widget, das den schnellen Zugriff auf die wichtigsten Kontakte eines iPhone-Besitzers bietet. Dazu muss die Anwendung, deren Installationsdatei einen Umfang von knapp 600 kB hat, aus dem AppStore heruntergeladen werden.

Zugriff auf das Adressbuch zwingend erforderlich

Whadget im kurzen TestWhadget im kurzen Test Nach dem Start der Anwendung muss der Nutzer den Zugriff auf das Adressbuch gewähren, so dass sich die Shortcuts für die gewünschten Kontakte einrichten lassen. Das Widget selbst ist zunächst nicht sichtbar und muss in der Mitteilungszentrale zuerst aktiviert werden. Danach steht Whadget zur Verfügung.

Tippt man einen der hier hinterlegten Kontakte an, so öffnet sich ein Menü mit den von Whadget gebotenen Features. Diese sind allerdings nicht frei konfigurierbar. So kann ein WhatsApp-Chat mit der gewünschten Person gestartet werden, sofern der Smartphone-Messenger auf dem iPhone installiert ist und der Gesprächspartner WhatsApp ebenfalls nutzt.

Auf virtuellen Knopfdruck lässt sich ein Anruf aufbauen. Zudem lassen sich die zum iOS-Betriebssystem gehörenden Anwendungen für Nachrichten und FaceTime starten, wobei man direkt in einem Dialog mit dem ausgewählten Kontakt landet. Die Nachrichten werden als iMessage verschickt, sofern der Gesprächspartner den Apple-eigenen Messenger ebenfalls nutzt. Ansonsten wird auf die klassische SMS bzw. MMS ausgewichen.

Installation nur unter iOS 8 möglich

Da Widgets für iPhone, iPad und iPod touch nur unter iOS 8 genutzt werden können, ist die aktuelle Version des Betriebssystems auch Voraussetzung zur Installation und Nutzung von Whadget. Interessenten, die beispielsweise noch ein iPhone 4 besitzen, das sich nicht auf iOS 8 aktualisieren lässt, bekommen die App nicht zur Installation angeboten.

Abzuwarten bleibt nicht zuletzt, ob Apple dauerhaft grünes Licht für Whadget gibt. Ähnliche Widgets, die beispielsweise den schnellen Zugriff auf diverse Einstellungen boten, wurden in der Vergangenheit wieder aus dem AppStore verbannt. Wer sich für Whadget interessiert, sollte sich die Anwendung daher möglichst bald sichern.

Kurz-Test: Praktisch, aber Luft nach oben

Im kurzen Test von teltarif.de funktionierte Whadget einwandfrei. Wünschenswert wären allerdings erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten wie zum Beispiel das Einbinden weiterer Messenger wie Facebook, Telegram oder Threema oder das Löschen von FaceTime. Ob der Entwickler ein Update liefern wird, sofern Whadget längerfristig verfügbar bleibt, ist aber derzeit noch nicht bekannt.

Teilen

Weitere Meldungen zum Betriebssystem iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch