Aufgegeben

Ohne Funkversorgung: Apple plante Walkie-Talkie fürs iPhone

Das iPhone sollte eine Walkie-Talkie-Funk­tion bekommen, die auch ohne Internet-Anbin­dung funk­tioniert. Apple hat die Entwick­lung aber aufge­geben.
AAA
Teilen (12)

Einem Macru­mors-Bericht zufolge hatte Apple geplant, das iPhone mit einer Walkie-Talkie-Funk­tion auszu­statten. Damit hätten die Besitzer der Smart­phones des ameri­kani­schen Herstel­lers unter­einander einen Wech­selsprech­verkehr nutzen können - ähnlich wie mit einem CB-Funk­gerät oder mit der Push-to-Talk-Funk­tion, die beispiels­weise die Deut­sche Telekom um 2005 herum einge­führt hatte.

Die Beson­derheit gegen­über der PTT-Lösung der Telekom oder vergleich­baren Features in Messen­gern: Das Walkie-Talkie im iPhone hätte auch ohne Internet-Verbin­dung funk­tionieren sollen. Statt­dessen sollten die Smart­phones im Frequenz­bereich um 900 MHz selbst unter­einander kommu­nizieren. Mitt­lerweile wurde die Entwick­lung den Angaben zufolge einge­stellt.

Für das Aus der CB-Funk-Funk­tion im iPhone gibt es mehrere Gründe. Zum einen wurde sie gemeinsam mit Intel entwi­ckelt. Zumin­dest 2020 sollen die Smart­phones von Apple aber wieder mit Qual­comm-Chip­sätzen ausge­stattet werden. Apple hat zwar die Smart­phone-Chip-Sparte von Intel über­nommen, es wird aber noch eine Weile dauern, bis der Hersteller auf Zulie­ferungen anderer Chip-Produ­zenten verzichten kann.

iPhone sollte Funk­betrieb auf 900 MHz machen

Apple wollte iPhone als Walkie Talkie etablierenApple wollte iPhone als Walkie Talkie etablieren Dem Bericht zufolge hat der mit der Entwick­lung der Walkie-Talkie-Funk­tion beauf­tragte Mitar­beiter das Unter­nehmen mitt­lerweile verlassen. Aller­dings könnte auch der ange­peilte Frequenz­bereich um 900 MHz proble­matisch sein, in dem unter anderem die klas­sischen GSM-Mobil­funk­netze zuhause sind. Es könnte sich letzt­endlich als zu aufwändig erwiesen haben, einen Frequenz­bereich zu finden, der nahezu welt­weit für eine solche Funk­tion verfügbar ist.

Bekann­termaßen hat anstelle des iPhone im vergan­genen Jahr die Apple Watch die Walkie-Talkie-Funk­tion bekommen. Die App wurde parallel mit watchOS 5 einge­führt. Sie funk­tioniert aber nur mit aktiver Internet-Verbin­dung und ist demnach nicht mit dem Feature vergleichbar, das Apple dem iPhone mit auf den Weg geben wollte.

Unklar ist es dennoch, warum Apple die von der Smart­watch bekannte "CB-Funk-Anwen­dung" nicht auch auf das iPhone bringt. Auf diesem Weg ließe sich die Nutzer­basis deut­lich vergrö­ßern, da die Smart­phones von wesent­lich mehr Kunden genutzt werden als die Handy-Uhren. In einer weiteren Meldung haben wir das Walkie Talkie auf der Apple Watch auspro­biert.

Teilen (12)

Mehr zum Thema Apple iPhone