4G

VoLTE mit dem Apple iPhone nur bei wenigen Netzbetreibern

Wir zeigen auf, wie VoLTE mit dem iPhone funktioniert und warum viele Kunden den Dienst noch nicht nutzen können. Für Verwirrung sorgte Apple beispielsweise schon im vergangenen Sommer bei Telekom-Kunden.
AAA
Teilen (1)

Apple informiert in einem Support-Dokument darüber, welche iPhone-Modelle grundsätzlich für Voice over LTE geeignet sind und welche weiteren Voraussetzungen es für die 4G-Telefonie mit den Smartphones des amerikanischen Herstellers gibt. Zudem gibt es an dieser Stelle konkrete Angaben dazu, in welchen Mobilfunknetzen VoLTE mit dem iPhone zur Verfügung steht.

Den Angaben zufolge lässt sich Voice over LTE mit dem iPhone 6 oder einem neueren Smartphone von Apple verwenden. Das iPhone 5, das iPhone 5C und das iPhone 5S beherrschen die Technik wiederum nicht, obwohl es auch mit diesen Smartphones möglich ist, Datendienste über LTE zu nutzen. VoLTE-tauglich sind wiederum nur iPhone 6 und iPhone 6 Plus sowie die beiden aktuellen Geräte, das iPhone 6S und das iPhone 6S Plus.

Je nach Anbieter muss die VoLTE-Funktion im Menü zuerst einschaltet werdenJe nach Anbieter muss die VoLTE-Funktion im Menü zuerst einschaltet werden Darüber hinaus weist Apple darauf hin, dass bei einem Gespräch beide Telefone VoLTE unterstützen müssen, was so nicht stimmt. Ohne weiteres kann ein Gesprächspartner über das LTE-Netz telefonieren, während das zweite Handy möglicherweise über GSM verbunden ist oder das Gegenüber im Festnetz telefoniert. Es entfallen dann lediglich Features wie der schnelle Rufaufbau oder in vielen Fällen auch die verbesserte Sprachqualität.

VoLTE mit dem iPhone weltweit nur in 24 Netzen

Ferner hänge die VoLTE-Verfügbarkeit vom Standort, Netzbetreiber und Tarif ab. Dass auch Apple selbst speziell für die Freigabe auf dem iPhone grünes Licht geben muss, wird jedoch mit keinem Wort erwähnt. Dafür hat Apple auch eine - recht überschaubare - Liste der Netzbetreiber veröffentlicht, die VoLTE mit dem iPhone ermöglichen. Hier werden weltweit derzeit nur 24 Anbieter genannt. Für Deutschland werden o2 und Vodafone aufgeführt. Die Deutsche Telekom fehlt noch. Es gibt auch keine Informationen dazu, wann die LTE-Telefonie im Telekom-Netz mit dem iPhone funktioniert.

Apple weist ferner darauf hin, dass die Kunden je nach Mobilfunknetz die VoLTE-Funktion am iPhone noch einschalten müssen. Diesen Effekt haben wir auch bei Smartphones anderer Hersteller erlebt. Je nach Handheld, Firmware und eingesetzter SIM-Karte stand der Telefondienst im LTE-Netz sofort zur Verfügung oder das Feature musste zuerst über das Menü des Handys freigeschaltet werden.

Am iPhone ist die Konfiguration im Menü Einstellungen - Mobiles Netz - LTE aktivieren möglich. Hier lässt sich einstellen, ob das 4G-Netz für Sprache und Daten, nur für die mobile Internet-Nutzung oder überhaupt nicht genutzt werden soll. Letztgenannte Einstellung ist sinnvoll, wenn eine SIM-Karte eingesetzt wird, die eine Verbindung zum LTE-Netz ohnehin nicht zulässt. Wird 4G deaktiviert, so sucht das Handy erst gar nicht nach dem mobilen Breitband-Netz. Diese Netzsuche kostet Akkukapazität, die gerade bei den kleineren iPhone-Modellen 6 und 6S wertvoll ist, da man mit diesen Geräten je nach Nutzungsverhalten ohnehin kaum mit einer Akkuladung über den Tag kommt.

erste Seite 1 2
Teilen (1)

Mehr zum Thema Voice over LTE