Modem

T-Mobile: Tethering-Option für iPhone kommt ab 1. September

Zusatzkosten offenbar auch für Kunden mit Complete-Tarifen der ersten Generation

Mit Einführung der iPhone-Firmware 3.0 ermöglicht Apple die Nutzung des iPhone 3G und des iPhone 3G S als Netbook- oder Laptop-Modem. Lediglich am iPhone der ersten Generation steht die Funktion nicht zur Verfügung. Allerdings ist es Sache des jeweiligen Netzbetreibers, dieses Tethering genannte Feature für die eigenen Kunden freizuschalten oder halt eben nicht. Automatisch ist der entsprechende Menüpunkt in den iPhone-Einstellungen auch nach der Installation des neuen Betriebssystems nicht zu finden.

Datenblätter

Während simyo schon früh erklärt hat, Tethering für Kunden, die ein freies iPhone im Online-Handel oder im Ausland kaufen, zu unterstützen und auch Moblack bei seinem iPhone-Tarif im Vodafone-Netz die Modem-Nutzung erlaubt, ist T-Mobile zurückhaltender. Die Telekom-Mobilfunktochter, die das iPhone mit Vertrag in Deutschland exklusiv anbietet, kündigte fast zeitgleich mit dem Verkaufsstart des iPhone 3G S eine kostenpflichtige Tethering-Option an. Details gab es bislang jedoch nicht.

Tethering bei T-Mobile in allen Tarifen nur gegen Aufpreis?

Ausschnitt des iPhone-Screenshots zur Tethering-Funktion am iPhone. Tethering mit dem iPhone
Foto: teltarif.de
Einem Bericht des Onlineportals Macnotes zufolge steht der Termin für das offizielle Tethering-Angebot von T-Mobile inzwischen fest: Ab 1. September soll die Option buchbar sein. Preise werden nach wie vor nicht genannt. Dafür berichtet Macnotes unter Berufung auf einen Telekom-Sprecher weiter, beim Thema Tethering werde der Netzbetreiber keine Unterschiede zwischen den Complete-Tarifen der ersten Generation und aktuellen iPhone-Preisplänen machen.

Bei den seit März für Neukunden nicht mehr verfügbaren Alttarifen ist seit Juli 2008 die Nutzung der SIM-Karte oder einer MultiSIM für einen Internet-Zugang am Netbook oder Notebook gestattet, während das im jeweiligen Tarif enthaltene Datenpaket bei den aktuellen Preismodellen nur noch für die Nutzung auf dem Handy- oder Smartphone-Display gilt. So gesehen wäre es unlogisch, wenn die Kunden in den Alttarifen nun für eine Leistung zusätzlich bezahlen sollen, die in ihrem Tarif ohnehin enthalten ist. Gegenüber teltarif.de erklärte die Pressestelle indes, eine Entscheidung sei noch nicht gefallen.

Vorsicht: Nutzung inoffizieller Tethering-Profile könnte Kostenfalle sein

Im Internet kursieren unterdessen Dateien, mit denen sich iPhone-Fans das Tethering-Feature selbst freischalten können. Das funktionierte im Test der teltarif.de-Redaktion auch in Verbindung mit einem Complete-Tarif von T-Mobile. Dabei wurde die iPhone-Nutzung als Modem bei Complete-Alttarifen nach unseren Erfahrungen bislang nicht berechnet. Allerdings gibt es keine Garantie dafür, dass dies auch in Zukunft so sein wird. Wer Zusatzkosten vermeiden möchte, sollte daher eine MultiSIM in einem UMTS-Surfstick nutzen, um am Netbook oder Notebook online zu gehen.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S