Finanzierung

Apple iPhone bei der Telekom jetzt auch im Ratenkauf

Angebot gilt für Apple iPhone 3G mit Prepaidkarte
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

Das Apple iPhone 3G gibt es mit Prepaidkarte von T-Mobile jetzt auch im Ratenkauf. Darüber informiert der Marktführer unter den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern in seinem aktuellen Prepaid-Newsletter. Die Bestellung erfolgt in diesem Fall nicht direkt bei T-Mobile, sondern über den Online-Shop von T-Online.

Das iPhone 3G mit 8 GB Speicherplatz kostet im Prepaid-Paket 449,95 Euro. Darin enthalten sind 30 Euro Startguthaben. Wer sich für den Ratenkauf entscheidet, kann sich für eine Laufzeit zwischen sechs und 48 Monaten entscheiden. In sechs Monatsraten kostet das Paket monatlich 77,48 Euro, so dass der Gesamtbetrag bei 464,88 Euro liegt. SpiegelMobile Spiegel-Homepage am iPhone

Wer das iPhone mit XtraCard über vier Jahre abbezahlt, muss monatlich 11,69 Euro zahlen. Der Gesamtpreis beträgt in diesem Fall 561,12 Euro. Angeboten werden auch Laufzeiten von zwölf, 18, 24 oder 36 Monaten. Je nach Laufzeit liegt die monatliche Rate dann zwischen 14,80 und 39,83 Euro. Der T-Online-Shop gibt an, dass die Kunden mit einer rund dreiwöchigen Lieferzeit rechnen müssen.

Spiegel plant kostenpflichtige iPhone-Applikation

Nach Vorbildern wie Bild und Welt hat nun auch das Nachrichtenmagazin Der Spiegel eine kostenpflichtige Applikation für das Apple iPhone und den iPod touch angekündigt. Voraussichtlich noch im Februar soll das Angebot über den Apple AppStore verfügbar sein. Über die Applikation sollen Interessenten die Möglichkeit haben, einzelne Hefte zu lesen oder auch ein Abonnement einzurichten.

Der genaue Preis für das iPhone-Angebot des Spiegel steht noch nicht fest. Allerdings sollen sich die Kosten an der gedruckten Ausgabe (3,80 Euro) orientieren. Damit wäre die Spiegel-App deutlich teurer als die iPhone-Angebote von Bild und Welt, wo es deutliche Preisvorteile gegenüber der am Kiosk gekauften Zeitung gibt. Bislang können die Online-Inhalte des Spiegel bereits webbasiert auf dem iPhone genutzt werden. Die mobile Homepage des Magazins passt sich automatisch an die Gegebenheiten des Safari-Browsers an.

Telefonbuch für das iPhone in neuer Version erschienen

Das Telefonbuch Deutschland ist in neuer Version für das iPhone erschienen. Die Software und die Daten werden vollständig auf dem Handy installiert. So ist es auch möglich, ohne einen mobilen Internet-Zugang auf die Informationen zuzugreifen. Zudem gibt es eine integrierte Update-Möglichkeit. Das Programm wurde außerdem im Preis gesenkt und ist jetzt für 4,99 Euro im AppStore zu bekommen.

iPad in Österreich beim Netzbetreiber 3 ab 166 Euro mit Vertrag

iPadApple iPad In Österreich soll das Apple iPad offenbar unter anderem beim UMTS-Netzbetreiber 3 erhältlich sein. Dabei werden auch die Handhelds ohne UMTS-Modul angeboten - dann aber zusammen mit einem Huawei-Modem, das das 3G-Internet auf WLAN umsetzt und so dennoch den mobilen Internet-Zugang mit dem iPad ermöglicht.

3 will das iPad nach einem Bericht des Onlineportals Engadget mit einem Datenvertrag anbieten, der monatlich 29,90 Euro kostet und 5 GB Inklusivvolumen bietet. Der Kaufpreis für das iPad soll sich mit Vertrag um 333 Euro reduzieren. Somit sollte die günstigste Variante, die regulär 499 Euro kostet, auf diesem Weg für 166 Euro zu haben sein.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S

Weitere News zum Apple iPad