Ende?

Telekom-Monopol beim Apple iPhone könnte noch in 2010 fallen

Laut "Welt" besteht ein Kündigungsrecht im vierten Quartal 2010

Update 8. Juni 2010

Mittlerweile ist das iPhone 4 erschienen - alle Details zum Gerät finden Sie in einem weiteren Artikel zum iPhone 4.

Deutschland gehört zu den letzten Ländern, in denen ein einziger Mobilfunk-Netzbetreiber das Monopol bei der Vermarktung des Apple iPhone mit Vertrag hat. T-Mobile verkauft das Kulthandy seit November 2007 exklusiv. Das gilt offiziell noch heute, auch wenn inzwischen zahlreiche andere Anbieter, darunter Mitbewerber wie Vodafone und o2, simyo und Blau, das begehrte Multimedia-Smartphone ihren Kunden direkt oder über externe Händler offerieren. Dabei handelt es sich um Geräte, die aus anderen EU-Staaten importiert wurden, in denen das iPhone auch ohne Vertrag und ohne SIM-Lock verkauft wird.

Bild vom Apple iPhone 3G S Bild: Apple Bei T-Mobile gibt es das iPhone nach wie vor nur mit Netlock. Damit wird nicht nur die Nutzung in anderen deutschen Netzen unterbunden, sondern die Kunden werden auch der Möglichkeit beraubt, bei einem Auslandsaufenthalt eine lokale Prepaidkarte einzusetzen, um teure Roaminggebühren zu umgehen. Das aktuelle iPhone-Modell 3G S ist zudem nur mit 24-monatiger Vertragsbindung zu bekommen.

Apple iPhone 8GB

Schon im Sommer 2009 gab es erste Gerüchte über ein bevorstehendes Ende des Exklusivvertrags der Deutschen Telekom mit Apple. Nun will die Tageszeitung Welt erfahren haben, der Vertrag des Bonner Konzerns mit Apple laufe noch bis 2012. Allerdings gebe es ein Kündigungsrecht im vierten Quartal 2010. Sollte einer der Vertragspartner von diesem Recht Gebrauch machen, wäre es somit denkbar, dass das Apple iPhone zum Jahreswechsel auch offiziell bei anderen Anbietern zu bekommen ist - ähnlich wie im vergangenen Jahr in Großbritannien, wo das Monopol von o2 beendet wurde.

Gratis-Tage beim Mobile-TV waren unbeabsichtigt

Wie berichtet hatten T-Mobile-Kunden am vergangenen Wochenende teilweise die Möglichkeit, das über das Apple iPhone verbreitete Mobile-TV-Angebot kostenlos zu nutzen. Wie die Pressestelle des Unternehmens jetzt gegenüber teltarif.de erklärte, war dies keine beabsichtigte Aktion. Vielmehr gab es einen Fehler beim Abrechnungssystem, der inzwischen behoben wurde.

Wer das im UMTS-Streaming-Verfahren verbreitete TV-Angebot empfangen möchte, muss demnach jetzt wieder ein entsprechendes Abonnement abschließen, das eine einmonatige Mindestlaufzeit hat. Das Basispaket kostet monatlich 7,50 Euro. Die Übertragungen von der Fußball-Bundesliga gibt es bei Liga total! für 4,95 Euro im Monat. Bestellungen sind direkt aus der Mobile-TV-Applikation heraus möglich, die kostenlos aus dem AppStore von Apple geladen werden kann.

CeBIT2go jetzt im AppStore verfügbar

Der geplante Messeführer CeBIT2go ist ab sofort - und somit gerade noch rechtzeitig zur Öffnung der Messe für das Publikum - im AppStore für das iPhone zu bekommen. Das Programm ist kostenlos und hat einen Umfang von etwa 180 kB. Die Nutzung ist nur mit der aktuellen iPhone-Firmware 3.1.3 möglich.

Weitere Meldungen zur CeBIT 2010

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G und Apple iPhone 3G S