Gerüchteküche

Kreise: Apple plant Einsteiger-iPhone mit A10-Prozessor

In der Entwicklerumgebung Xcode von Apple finden sich Hinweise auf ein neues iPhone-Modell mit A10-Prozessor. Das Herzstück dieses Smartphones wäre demnach zwei Jahre alt.
AAA
Teilen (13)

Derzeit kursieren Gerüchte um ein bislang unbekanntes iPhone-Modell, das als günstigeres Gerät für Einsteiger auf den Markt kommen könnte. Der Entwickler Steve Troughton-Smith will in der Programmier-Umgebung Xcode von Apple Hinweise auf ein Smartphone gefunden haben, das intern die Modellnummer t500 trägt, aber auf dem A10-Prozessor basiert, der beim iPhone 7 zum Einsatz kam.

Wie es in einem Tweet des Entwicklers weiter heißt, entsprechen auch die Display-Auflösung und der Arbeitsspeicher den Daten des zwei Jahre alten iPhone 7. Das deutet darauf hin, dass es sich beim "t500" um ein günstigeres iPhone-Modell für Einsteiger und preisbewusste Kunden handeln könnte.

Kommt dieses Jahr noch ein viertes iPhone?

Kommt ein viertes iPhone-Modell in 2018?Kommt ein viertes iPhone-Modell in 2018? Nun gehen die Meinungen in der Gerüchteküche auseinander, ob es sich bei dem Handheld um das bereits bekannte iPhone mit 6,1-Zoll-Display handelt, das über einen LCD-Bildschirm verfügt oder ob Apple noch ein weiteres neues Smartphone in Planung hat. Das niederländische Onlinemagazin GSM Helpdesk bezeichnet das Gerät gar als Nachfolger für das iPhone SE.

Ganz von der Hand zu weisen ist diese Meinung nicht, auch wenn Troughton-Smith eher von einem Nachfolger für das iPhone 6S spricht. Wenn der Touchscreen des neuen Apple-Smartphone dem des iPhone 7 entspricht, so dürfte dieser eine Diagonale von 4,7 Zoll haben. Damit wäre das Gerät zwar deutlich größer als das iPhone SE, andererseits aber auch kleiner als alle anderen geplanten Apple-Handys.

Kleineres Apple-Smartphone Ende des Jahres denkbar

Dem GSM-Helpdesk-Bericht zufolge könnte das bislang unbekannte neue iPhone Ende des Jahres vorgestellt werden. Denkbar wäre, dass Apple das Gerät ohne spezielles Event und nur per Pressemitteilung ankündigt und beispielsweise zum Weihnachtsgeschäft auf den Markt bringt.

Eine andere Möglichkeit wäre die Präsentation zusammen mit neuen Macs auf einem eigenen Event im Oktober. Nachdem im Sommer bereits das MacBook Pro aktualisiert wurde, wird für den Herbst mit einer Neuauflage des MacBook Air und einem Mac Mini für professionelle Anwender gerechnet. Details zu den Apple-Plänen für den Mac haben wir in einer weiteren Meldung bereits zusammengefasst.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Apple iPhone