Gerüchteküche

iPhone SE: Neue Hinweise auf Nachfolger im März

Ein Jahr nach dem ersten Modell des iPhone SE könnte Apple in wenigen Wochen einen Nachfolger vorstellen. Erste Händler schicken nicht mehr benötigte Lagerware zurück.
AAA
Teilen (47)

Nachfolger für iPhone SE in SichtNachfolger für iPhone SE in Sicht In Fachkreisen wird seit einiger Zeit über ein Apple-Event spekuliert, das noch im März stattfinden könnte. Dabei wird unter anderem eine neue iPad-Generation erwartet. Zudem gibt es Spekulationen dazu, dass iPhone 7 und iPhone 7 Plus künftig auch in Rot erhältlich sein werden. Aber auch um eine neue Variante des iPhone SE gibt es Gerüchte.

Bislang wurde vor allem über eine Geräte-Version mit 128 GB Speicherplatz spekuliert. Dabei sollten sich die technischen Spezifikationen des Smartphones nicht ändern. Nun aber berichtet das Onlinemagazin MacRumors, die amerikanische Elektronikkette Target habe damit begonnen, die Lagerbestände des iPhone SE abzubauen.

Den Angaben zufolge schickt Target die Smartphones, die offenbar auf absehbare Zeit nicht verkauft werden, an den Hersteller zurück. Das gehe aus einem internen Rundschreiben an die Filialen der Kette hervor. Das könnte darauf hindeuten, dass der Markt mit dem 4-Zoll-iPhone gesättigt ist und Target nicht mehr damit rechnet, den Handheld in größeren Stückzahlen verkaufen zu können. Denkbar wäre aber auch, dass schon mal mit einem Nachfolger für das Telefon zu rechnen ist.

iPhone SE seit fast einem Jahr auf dem Markt

Das iPhone SE wurde am 21. März vergangenen Jahres vorgestellt und sollte vor allem in Schwellenländern eine preisgünstigere Alternative zu den "großen" iPhone-Modellen darstellen. Schlussendlich war das Gerät aber auch in westlichen Industrieländern ein Verkaufserfolg, ist es doch nahezu das einzige aktuelle Smartphone mit vergleichsweise kompakter Bauform und kleinem Display.

Für Apple war der unerwartete Erfolg für das iPhone SE eine zweischneidige Sache. Einerseits sorgte das Handy dafür, dass die Smartphone-Verkaufszahlen im vergangenen Jahr nicht noch weiter zurückgingen. Andererseits ist die Marge beim iPhone SE kleiner als bei anderen Apple-Smartphones.

Noch gibt es keine offizielle Ankündigung für ein Apple-Event im März. Allerdings erfolgen solche Einladungen oft erst sehr kurzfristig. Nötig hätte der amerikanische Konzern Upgrades indes auch bei anderen Produkten. So wurde der Mac Pro seit mehr als drei Jahren nicht mehr aktualisiert, die aktuelle iMac-Generation ist immerhin schon eineinhalb Jahre alt.

Teilen (47)

Mehr zum Thema Apple iPhone