Alternativen

Von iPhone SE bis 12: Diese Handys bietet Apple weiter an

Neben dem iPhone 13 bietet Apple auch einige ältere Smart­phones weiterhin an. Der Einstiegs­preis liegt bei unter 500 Euro.

Diese iPhones bleiben im Angebot Diese iPhones bleiben im Angebot
Fotos: Apple, Montage: teltarif.de
Am vergan­genen Dienstag hat Apple seine neuen Smart­phones der iPhone-13-Reihe vorge­stellt. Seitdem wird beispiels­weise das iPhone XR vom Hersteller selbst nicht mehr verkauft. Händler können noch vorhan­dene Rest­bestände weiterhin abver­kaufen. Doch welche Smart­phone-Modelle von Apple bleiben auch nach dem Markt­start der neuen Geräte weiterhin im Angebot? Das haben wir uns im Online-Store von Apple einmal ange­sehen.

Datenblätter

Das im vergan­genen Jahr vorge­stellte iPhone SE der zweiten Gene­ration ist weiterhin im Angebot. Es ist die Alter­native für Inter­essenten, die ein Gerät mit Home-Button und Finger­abdruck­sensor anstelle der Face ID suchen. Zudem gilt es als Geheim­tipp für Anwender, die ein möglichst kleines iPhone suchen. Nach­teil: Der Rand um das Display ist sehr groß, das Design ist nicht mehr zeit­gemäß.

iPhone SE unter 500 Euro

Diese iPhones bleiben im Angebot Diese iPhones bleiben im Angebot
Fotos: Apple, Montage: teltarif.de
Wer dennoch zu einem iPhone SE greifen möchte, bekommt die Version mit 64 GB Spei­cher­platz direkt bei Apple für 479 Euro. Das Modell mit 128 GB Spei­cher­kapa­zität kann für 529 Euro erworben werden. Die bislang eben­falls erhält­liche Vari­ante mit 256 GB Spei­cher­platz hat Apple aus dem Port­folio genommen.

Im freien Handel ist die 64-GB-Version zu Preisen ab etwa 360 Euro zu bekommen, die 128-GB-Version gibt es ab rund 440 Euro. Ab etwa 540 Euro ist auch die 256-GB-Version noch bei Online-Händ­lern gelistet. Skep­tisch werden sollten Inter­essenten, die deut­lich nied­rigere Preise sehen. Dabei könnte es sich um die erste Version des iPhone SE handeln. Auch diese bekommt noch das Update auf iOS 15. Weitere Aktua­lisie­rungen sind eher unwahr­schein­lich.

iPhone 11 ab 579 Euro

Als güns­tigstes Modell im aktu­ellen Design und mit Face ID bietet Apple das iPhone 11 an - wahl­weise mit 64 und 128 GB Spei­cher­platz. Mit 64 GB Spei­cher ist das Gerät für 579 Euro erhält­lich. Wer die doppelte Spei­cher­kapa­zität wünscht, bekommt das Smart­phone für 629 Euro. Im freien Handel sind auch noch iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max zu finden, die der Hersteller selbst nicht mehr im Port­folio hat.

Die iPhone-12-Gene­ration ist bei Apple noch in zwei Vari­anten erhält­lich. Das iPhone 12 mini mit 64 GB Spei­cher für 679  Euro, mit 128 GB Spei­cher für 729 Euro und mit 256 GB Spei­cher für 849 Euro. Das iPhone 12 mit 6,1 Zoll großem Touch­screen kostet mit 64 GB Spei­cher­platz 799 Euro. Mit 128 GB Spei­cher verlangt Apple 849 Euro, mit 256 GB beträgt der Preis 969 Euro.

iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max sind im Online Store von Apple nicht mehr zu finden. Freie Händler verkaufen noch Rest­bestände. Im Schwer­punkt der Vermark­tung steht für Apple jetzt natur­gemäß das iPhone 13. In einer weiteren Meldung lesen Sie neben den Preisen für die neuen Smart­phones auch Details zu Features, die das iPhone 13 von seinem Vorgän­gern unter­scheidet.

Mehr zum Thema Apple iPhone