Start

iPhone SE und iPad Pro 9.7 ab sofort in Deutschland erhältlich

Wir berichten darüber, wo und zu welchen Preisen Sie das iPhone SE und das iPad Pro 9.7 ab sofort kaufen können. Dabei gehen wir auch auf die verschiedenen Geräte-Versionen des Smartphones bzw. Tablets ein.
AAA
Teilen

Am Montag vergangener Woche hat Apple im Rahmen eines Special Events unter anderem das iPhone SE und das iPad Pro mit 9,7 Zoll großem Bildschirm vorgestellt. Seit einer Woche nehmen Apple und einige Mobilfunk-Anbieter Vorbestellungen für die neuen Handhelds entgegen und ab sofort sind die Geräte im Handel erhältlich.

Apple iPad Pro 9.7 (4G)

Deutschland gehört zu den Ländern, in denen sowohl das neue iPhone mit 4 Zoll großem Touchscreen als auch die kleinere Variante des iPad Pro zuerst erhältlich sind. Viele weitere Länder folgen erst im Laufe der nächsten Wochen. So sind die beiden Handhelds beispielsweise in Österreich und der Schweiz erst ab der kommenden Woche erhältlich.

iPhone SE: Einstiegspreis unter 500 Euro

iPhone SE ab sofort erhältlichiPhone SE ab sofort erhältlich Besonderheit des iPhone SE: Erstmals bietet Apple ein Smartphone mit aktueller Hardware zum Verkaufspreis zu Preisen ab weniger als 500 Euro an. So ist die Geräteversion mit 16 GB Speicherplatz hierzulande ohne Vertrag für 489 Euro zu bekommen. Das Modell mit 64 GB Speicherkapazität kostet 100 Euro mehr.

Die Deutschland-Preise sind dennoch nicht gerade kundenfreundlich, wenn man bedenkt, dass der Einstiegspreis in den USA bei lediglich 399 Dollar liegt. Selbst unter Berücksichtigung der Tatsache, dass in den Vereinigten Staaten Netto-Preise angegeben werden, sind die Konditionen für deutsche Interessenten nicht nachvollziehbar. Unter dem Strich zahlen deutsche Apple-Fans gegenüber ihren amerikanischen Kollegen rund 50 Euro zu viel.

Neben Apple verkaufen auch Mobilfunk-Anbieter wie Telekom, Vodafone und o2 das neue Smartphone. Details zu den Preisen bei den Netzbetreibern haben wir in einer eigenen Meldung zusammengefasst. Zudem haben wir das iPhone SE bereits einem ersten Hands-On-Test unterzogen.

iPad Pro jetzt auch mit 9,7-Zoll-Bildschirm

Apple liefert das kleinere iPad Pro ab sofort ausApple liefert das kleinere iPad Pro ab sofort aus Das iPad Pro mit 9,7 Zoll großem Display ist in der günstigsten Version mit WLAN-Schnittstelle und 32 GB Speicherplatz für 689 Euro erhältlich. Unverständlich ist der hohe Aufpreis für Kunden, die das Tablet mit zusätzlicher Mobilfunk-Schnittstelle kaufen möchten. Für diese Version verlangt Apple stolze 839 Euro.

Kunden, die den Handheld mit 128 GB Speicher kaufen möchten, bekommen ihr Wunschmodell in der WLAN-Version für 869 Euro, während die Variante mit zusätzlicher Mobilfunk-Schnittstelle 1019 Euro kostet. Das iPad Pro 9.7 ist zudem mit 256 GB Speicherkapazität erhältlich. Dafür werden 1049 Euro (WLAN) bzw. 1199 Euro (WLAN plus Mobilfunk fällig).

Auch das neue Modell des iPad Pro ist neben Apple auch bei einigen Mobilfunk-Anbietern zu bekommen. So ist das Gerät auch bei der Deutschen Telekom und bei Vodafone im Angebot. o2 hat das Tablet dagegen noch nicht angekündigt. Auf Nachfrage konnte die Hotline des Online-Shops auch noch keinen Termin für die Verfügbarkeit nennen. Erste Eindrücke zum iPad Pro 9.7 haben wir in einem eigenen Beitrag veröffentlicht.

Verfügbarkeit als große Unbekannte

Die große Unbekannte beim Verkaufsstart neuer Apple-Produkte ist immer die Frage nach den verfügbaren Stückzahlen. Wer bei Apple selbst das iPhone SE jetzt online bestellt, muss sich beispielsweise darauf einstellen, erst Mitte April beliefert zu werden. So könnten auch die Vorräte im stationären Handel begrenzt sein. Das iPad Pro 9.7 ist dagegen innerhalb weniger Tage lieferbar. Das könnte darauf hindeuten, dass das Tablet auch in den Shops gut verfügbar ist.

Teilen

Mehr zum Thema Apple