Klein

iPhone SE: 4-Zoll-Handy wird zum Verkaufsschlager

Wir berichten darüber, warum der große Erfolg des iPhone SE für den Hersteller auch seine Schattenseiten hat. Analysten sehen auch die Apple Watch auf Erfolgskurs.

iPhone SE erfolgreich iPhone SE erfolgreich
Foto: teltarif.de
Apple wollte das iPhone SE vor allem für preisbewusste Kunden, für Interessenten in Schwellenländern oder eben für Nutzer anbieten, die einen Nachfolger für ihr in die Jahre gekommenes besonders kleines Smartphone suchen. Nun entwickelte sich das erst seit Ende März erhältliche Handy zu einem ungeahnten Verkaufsschlager.

Datenblätter

Wie das Onlinemagazin Macrumors berichtet, hat sich das aktuelle Apple-Smartphone mit 4 Zoll großem Touchscreen inzwischen in den USA einen Marktanteil von 16 Prozent unter allen iPhones gesichert. Mehr als ein Viertel der Kunden, die noch ein älteres Gerät wie etwa das iPhone 4S genutzt haben, entscheiden sich dem Bericht zufolge für das iPhone SE.

Niedriger Preis sorgt für kleinere Gewinnspannen

iPhone SE erfolgreich iPhone SE erfolgreich
Foto: teltarif.de
Allerdings hat der Verkaufserfolg auch seine Schattenseite, denn das iPhone SE ist das erste Smartphone von Apple, das zumindest in der 16-GB-Version für weniger als 500 Euro ohne Vertrag ins Rennen geschickt wurde. Die Margen für den Hersteller sind deutlich kleiner als bei anderen iPhone-Modellen, was sich wiederum negativ auf den Gewinn auswirkt, den das Unternehmen einfährt.

Auch in Deutschland verkaufte sich das iPhone SE zumindest in den ersten Monaten nach Markteinführung offenbar deutlich besser als erwartet. Noch im Juni hatten die Geräte je nach Modell mehrwöchige Lieferzeiten. Mittlerweile hat sich die Situation allerdings deutlich entspannt. So ist das iPhone SE in der Regel am jeweils nächsten Werktag nach der Bestellung verfügbar.

1,7 Millionen verkaufte Apple Watches im zweiten Quartal

Auch für die Apple Watch sehen Analysten laut Macrumors immer bessere Verkaufszahlen. So seien im abgelaufenen Quartal 1,7 Millionen Exemplare der Smartwatch verkauft worden - und das trotz der immer wieder aufkommenden Gerüchte, nach denen der Hersteller in den kommenden Monaten eine neue Version des Wearables vorstellen wird.

Betrachtet man ausschließlich Handy-Uhren, so liegt der Marktanteil von Apple den Schätzungen zufolge bei 52,4 Prozent. Samsung folge mit 14,3 Prozent auf dem zweiten Platz. Apple selbst veröffentlicht für seine Smartwatch keine genauen Verkaufszahlen. Stattdessen werden die Gadgets in den Quartalszahlen ähnlich wie die iPods oder das Apple TV in der Rubrik "sonstiges" zusammengefasst.

Mehr zum Thema Apple