iPhone von 2020

iPhone SE (2020): Darum lohnt es sich nicht mehr

Das iPhone SE (2020) wurde jüngst vom Nach­folger abge­löst und ist zwei Jahre alt. Wir sagen Ihnen, warum es sich nun nicht mehr lohnt.

Gerade ist das iPhone SE (2022) auf den Markt gekommen. Ein Upgrade hat Apple nur unter der Haube vorge­nommen, äußer­lich sieht das neue SE genauso aus wie das alte: breite Display­ränder oben und unten, "ikoni­sches Design" eben, dafür mit physi­schem Touch-ID-Button, auf den sicher­lich viele Nutzer auch in Zeiten von Masken­pflicht Wert legen.

Im Vergleich zum Vorgänger iPhone SE (2020) ist unter anderem der Prozessor neu, und 5G-Mobil­funk ist an Bord. Aller­dings lohnt sich der Neukauf des iPhone SE (2020) aus unserer Sicht nicht mehr. Wir sagen Ihnen, warum.

iPhone SE (2020): Es lohnt sich (nicht)

iPhone SE (2020) links und iPhone SE (2022) iPhone SE (2020) links und iPhone SE (2022)
Bild: teltarif.de

Datenblätter

Natür­lich lohnt es sich weiterhin, das iPhone SE (2020) zu nutzen, aber nur dann, wenn man es bereits besitzt, damit zufrieden ist und 5G-Mobil­funk­unter­stüt­zung nicht benö­tigt. Denn das iPhone SE (2020) wird mit großer Wahr­schein­lich­keit noch einige Jahre vom Hersteller mit wich­tigen Updates versorgt werden. So lässt sich auch über eine längere Zeit ein Smart­phone mit aktu­eller Soft­ware nutzen.

Der Umstieg auf das iPhone SE (2022) ist unserer Meinung nach daher nur nötig, wenn besagte Unter­schiede zum Vorgänger rele­vant sind oder man nach zwei Jahren Nutzung fest­gestellt hat, dass das Modell mit 64 GB internem Spei­cher nicht mehr ausreicht und eines mit mehr Kapa­zität benö­tigt wird.

Der Neukauf des iPhone SE (2020) hätte sich aber beinahe mehr lohnen können, war doch vor dem Release des iPhone SE (2022) die Rede davon, dass Apple es im Preis senken könnte, beispiels­weise 199 Dollar respek­tive 219 Euro. Dann wäre das iPhone SE (2020) eine ernst­hafte Alter­native zum iPhone SE (2022) gewesen, das preis­lich bei 519 Euro startet (64 GB). Daraus wurde nun nichts. Apple nahm das iPhone SE (2020) aus dem Sorti­ment. Es bleibt nur der Kauf über einen anderen Händler, so lange die Rest­bestände dort noch verfügbar sind.

iPhone SE (2020): Aktu­eller Markt­preis viel zu hoch

Der aktu­elle Markt­preis für das iPhone SE (2020) mit 64 GB Spei­cher liegt abseits von Market­place­händ­lern bei rund 456 Euro inklu­sive Versand­kosten. Und somit ist das iPhone SE (2022) mit 64 GB Spei­cher gerade einmal 63 Euro teurer. Diese Ersparnis lohnt sich auf lange Sicht gesehen nicht. Denn das neue iPhone SE der dritten Gene­ration wird mit großer Wahr­schein­lich­keit rund zwei Jahre länger mit Updates versorgt werden als der Vorgänger. Zudem ist zu erwarten, dass das Modell mit 64 GB in den kommenden Monaten auf einen Markt­preis unter 500 Euro rutschen wird. Dann wäre die Preis­dif­ferenz zum iPhone SE (2020) noch geringer, sollte sich der hohe Markt­preis für das alte Modell weiterhin halten.

Wenn Sie sich für das iPhone SE (2020) und das iPhone SE (2022) inter­essieren, können Sie Details zu den Modellen jeweils in einem Test­bericht nach­lesen. Unseren aktu­ellen Podcast zum iPhone SE (2022) haben wir Ihnen nach­fol­gend einge­bunden.

Das neue iPhone SE im Test
- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.

Mehr zum Thema Smartphone