Termin

Also doch: iPhone SE 2 und neues iPad im März

Neuen Branchengerüchten zufolge bringt Apple nun doch schon im März das iPhone SE 2 auf den Markt. Dazu würden offensichtliche Abverkaufsaktionen von Händlern passen.
AAA
Teilen (17)

Derzeit vergeht fast kein Tag ohne neue Gerüchte zu angeblich geplanten Apple-Produkten. Nachdem es in der vergangenen Woche Berichte gab, nach denen sich die Markteinführung des iPhone SE 2 verzögert, falls es überhaupt ein neues 4-Zoll-Smartphone von Apple gibt, deutet sich nun an, dass die Vorstellung des Smartphones nun doch schon im März erfolgen könnte.

Apple iPhone SE 2

Im kommenden Monat jährt sich die Präsentation des ersten iPhone-SE-Modells zum zweiten Mal. Zur den aktuellen Hinweisen, die vom Onlinemagazin iCulture aufgegriffen wurden, passen aktuelle Aktionen, die das erste iPhone-SE-Modell betreffen. So bieten immer mehr Händler das Gerät derzeit zu Preisen um oder sogar unter 300 Euro an. o2 startet aktuell mit einer Aktion, bei der die 32-GB-Variante des Handys für 277 Euro angeboten wird.

Aktionen wie diese deuten darauf hin, dass die Händler und Provider ihre Lagerbestände räumen wollen, bevor ein Nachfolger für das iPhone  SE vorgestellt und auf den Markt gebracht wird. Gerade bei einem Mobilfunk-Netzbetreiber, der auch offizieller Partner von Apple für die Vermarktung des iPhone ist, wäre es nicht ausgeschlossen, dass schon mehr als die aktuellen Branchengerüchte zu künftigen Apple-Produkten bekannt ist.

Neues Tablet mit alter Display-Größe?

iPhone SE 2 offenbar doch schon im MärziPhone SE 2 offenbar doch schon im März Neben dem iPhone SE 2 könnte es dem Bericht zufolge im März auch ein neues Tablet von Apple geben. Überraschend ist dabei die angenommene Bildschirm-Diagonale von 9,7 Zoll. Erst im vergangenen Jahr war Apple beim Standardmodell des iPad Pro zu einem 10,5 Zoll großen Touchscreen übergegangen. Dabei ist das Gerät selbst kaum größer als frühere Modelle, da das Display näher an den Gehäuserand gerückt ist.

Zuletzt gab es Gerüchte, nach denen Apple erst im Herbst neue Tablets vorstellt. Unklar ist dabei immer noch die Zukunft des iPad mini, das nun schon seit geraumer Zeit nicht mehr aktualisiert wurde, in Zeiten von iPhones mit 5,5 oder gar 5,8 Zoll großem Touchscreen aber auch an Attraktivität eingebüßt hat.

Wie iCulture weiter berichtet, könnte Apple zur Entwicklerkonferenz WWDC im Juni auch eine neue MacBook-Generation vorstellen. Offen ist nach wie vor auch eine Neuauflage des Mac Pro, die von Apple im vergangenen Jahr bereits angekündigt wurde. Für dieses Jahr soll zudem die Apple Watch Series 4 auf der Agenda stehen - möglicherweise im September oder Oktober zusammen mit dem Marktstart der Nachfolger von iPhone 8 (Plus) und iPhone X.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Apple