Klein

Kreise: Apple bringt im Frühjahr 2018 das iPhone SE 2

Die Produktion einer Neuauflage des iPhone SE wurde laut Medienberichten in Indien bereits aufgenommen. Mit Vorstellung und Markteinführung wird für das Frühjahr 2018 gerechnet.
AAA
Teilen (98)

iPhone SE 2 in wenigen Monaten erwartetiPhone SE 2 in wenigen Monaten erwartet Apple bringt im Frühjahr 2018 eine Neuauflage des iPhone SE auf den Markt. Dieses bereits seit einigen Monaten kursierende Gerücht wird jetzt durch Informationen aus Zulieferkreisen untermauert, wie das taiwanesische Onlinemagazin CENS berichtet. Demnach wurde die Produktion des neuen Smartphones mit 4 Zoll großem Touchscreen bereits aufgenommen.

Der Nachfolger des im März 2016 vorgestellten iPhone SE soll den Angaben zufolge ausschließlich in Indien produziert werden. Zu den technischen Spezifikationen des neuen iOS-Handys gibt es noch keine Informationen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Apple - wie schon beim ersten iPhone SE - auf Komponenten aus bisherigen iPhone-Generationen zurückgreifen wird.

Erstes iPhone SE war erfolgreicher als erwartet

Als Hauptzielgruppe für das iPhone SE hatte Apple ursprünglich Interessenten im Visier, die sich eines der anderen aktuellen iPhone-Modelle nicht leisten können. Vor allem in Ländern mit geringerer Kaufkraft erhoffte sich der Hersteller eine Steigerung der Marktanteile auf dem Smartphone-Markt.

Eher ungeplant wurde das iPhone SE dann aber auch in Westeuropa und Nordamerika ein Erfolg. Für Unternehmen ist das Gerät eine preiswerte Alternative zu anderen iPhones. Dazu gibt es nach wie vor eine Klientel, die sich für besonders kleine und handliche Mobiltelefonie interessiert. Vor allen in den ersten Wochen nach dem Marktstart war das iPhone SE ähnlich schwer zu bekommen wie andere Apple-Handys kurz nach der jeweiligen Markteinführung.

Preise ab 450 US-Dollar für die Neuauflage des 4-Zoll-Smartphones

Für das iPhone SE der zweiten Generation wird mit zwei Versionen gerechnet, die sich allerdings nur durch den integrierten Speicherplatz unterscheiden. Das Gerät soll wahlweise mit 32 und 128 GB Speicherplatz erhältlich sein und zu Preisen ab 450 US-Dollar über den Ladentisch gehen.

Denkbar wäre im Frühjahr ein Event, auf dem parallel auch der Verkaufsstart des HomePod verkündet. Wird. Wie bereits berichtet, musste Apple den eigentlich noch für dieses Jahr angedachten Launch auf 2018 verschieben, da das Produkt "noch nicht fertig" ist, wie der Hersteller einräumte.

Teilen (98)

Mehr zum Thema Apple iPhone