Notch

Kreise: iPhone SE 2 bekommt Display im iPhone-X-Stil

Das iPhone SE 2 soll ein Display mit Notch bekommen. Erste Zubehörteile werden bereits angeboten. Aber es gibt auch Zweifel an den aktuellen Gerüchten.
AAA
Teilen (23)

Sieht so das iPhone SE 2 aus?Sieht so das iPhone SE 2 aus? Das iPhone SE ist mehr als zwei Jahre alt, sodass es eigentlich höchste Zeit für eine Neuauflage wäre. Zuletzt wurde der Mai als Termin für das iPhone SE 2 gehandelt. Bislang gibt es aber noch keine konkreten Hinweise darauf, wann genau Apple das neue Smartphone im Kleinformat veröffentlicht und je näher die Entwicklerkonferenz WWDC rückt, umso unwahrscheinlicher ist es, dass der Hersteller das Gerät noch vor diesem am 4. Juni startenden Event auf den Markt bringt.

Nun gibt es neue Hinweise zum Design der neuen iPhone-SE-Variante. Demnach soll das Gerät ein Display bekommen, dessen Bauform an den Touchscreen des iPhone X erinnert. Am oberen Ende würde das Display in der Mitte eine Aussparung bekommen. Denkbar wäre, dass Apple nun generell zu dieser Bildschirmform übergeht.

Einem Bericht von 9to5mac zufolge könnte das Display mit 5 Zoll auch eine größere Diagonale als beim ersten iPhone SE bekommen. Damit muss es aber nicht zwingend auch zu größeren Änderungen bei der Gehäusegröße kommen. Das zwei Jahre alte Handy verfügt noch über große Displayränder, beim neuen Modell könnte der Touchscreen deutlich näher an den Gehäuserand verbaut werden.

Erstes Zubehör für das iPhone SE 2

Mit Mobilefun gibt es bereits einen Online-Händler, der einen Displayschutz für das angebliche iPhone SE 2 verkauft, das zwar einen iPhone-X-ähnlichen Bildschirm bekommt, ansonsten aber weiter im klassischen Design der Apple-Smartphones daherkommt. Es würde demnach beispielsweise bei den Rändern aus Aluminium bleiben.

Dem 9to5mac-Bericht zufolge decken sich die Informationen mit früheren Gerüchten zu einem neuen iPhone-Modell mit 5-Zoll-Display. Allerdings hegt das Magazin auch Zweifel an den durchgesickerten Informationen. So sei die Notch nur etwa halb so groß wie beim iPhone X. Das sei zu wenig, um hier alle Komponenten zu verbauen, die das aktuelle Smartphone-Flaggschiff von Apple bietet.

Ein Fragezeichen steht demnach auch hinter der Kompatibilität mit Face ID, zumal der Touchscreen so groß sein soll, dass zumindest auf der Vorderseite des Handhelds kein Platz für den Homebutton mit integriertem Fingerabdrucksensor bleibt. Wie das iPhone SE tatsächlich aussieht, werden wir wohl erst durch die offizielle Ankündigung des Smartphones durch den Hersteller erfahren.

Teilen (23)

Mehr zum Thema Apple iPhone