Günstig

iPhone SE für 199 Dollar: Das spricht dafür

Wenn Apple kommende Woche ein neues iPhone SE vorstellt, könnte das "alte" Modell im Angebot bleiben - zu einem Preis, der auch für Einsteiger attraktiv ist.

Für die kommende Woche wird mit dem ersten Special Event von Apple in diesem Jahr gerechnet. Im Rahmen der Veran­stal­tung wird unter anderem die Vorstel­lung einer neuen Version des iPhone SE erwartet - nur zwei Jahre nach Markt­start der aktu­ellen Vari­ante des Smart­phones. Zwischen dem ersten und zweiten Modell des letzten Apple-Handys mit Home-Button und Finger­abdruck­sensor lagen hingegen vier Jahre.

Für den Start eines neuen Modells gibt es einen guten Grund: Mitt­ler­weile ist der neue Mobil­funk­stan­dard 5G in vielen Ländern etabliert. Dieser wird vom iPhone SE (2020) aber noch nicht unter­stützt. Das kleinste unter den Smart­phones mit iOS-Betriebs­system kommt aber oft auch in Firmen zum Einsatz. Und vor allem Geschäfts­kunden legen oft Wert darauf, auch die 5G-Netze einsetzen zu können. Gerüchte zum iPhone SE Gerüchte zum iPhone SE
Fotos: Apple, Montage: teltarif.de
Das neue iPhone-SE-Modell wird auch ein Prozessor-Update gegen­über der zwei Jahre alten Vari­ante bekommen. Der Einstiegs­preis könnte - wie für die derzeit noch aktu­elle Version des Smart­phones - bei unter 500 Euro liegen. Das Gerät könnte so auch eine Alter­native für Inter­essenten sein, die ein aktu­elles iPhone suchen, aber dafür keine doppelt so hohen Summen inves­tieren wollen.

Bleibt das iPhone SE (2020) weiterhin erhält­lich?

Der Bloom­berg-Analyst Mark Gurman hat noch eine weitere Speku­lation veröf­fent­licht. Apple könnte demnach das iPhone SE (2020) parallel zum neuen Modell weiter anbieten und gleich­zeitig im Preis senken. Gurman speku­liert, dass der Hersteller etwa mit einem Verkaufs­preis von 199 US-Dollar (in Europa dann wohl eher 219 Euro) auch im Einsteiger-Preis­seg­ment eine Alter­native zu güns­tigen Android-Smart­phones anbieten könnte.

Apple iPhone SE (2020)

Unwahr­schein­lich ist ein solches Angebot nicht. Schließ­lich bietet Apple beispiels­weise auch die aus heutiger Sicht hoch­betagte Apple Watch Series 3 als Einsteiger-Modell zu Preisen ab 219 Euro (in den USA 199 Dollar) weiterhin an. So gesehen ist es nahe­lie­gend, auch ein älteres Smart­phone als Alter­native für preis­sen­sible Kunden ins Sorti­ment aufzu­nehmen bzw. dort zu belassen.

Auf der anderen Seite gab es Gerüchte über einen beson­ders nied­rigen Preis auch schon vor der offi­ziellen Vorstel­lung des iPhone 5C. Seiner­zeit berei­teten sich viele Händler schon auf einen größeren Kunden­ansturm vor - der dann aber ausblieb, weil das iPhone 5C zwar farben­froh, aber kaum güns­tiger als das parallel im Markt einge­führte iPhone 5S war.

In einer weiteren Meldung haben wir einen Test­bericht zum iPhone SE (2020) veröf­fent­licht.

Mehr zum Thema Apple iPhone