4G

iPhone 5S und iPhone 5C jetzt auch mit LTE im o2-Netz

Neue Netzbetreiber-Einstellungen ermöglichen die 4G-Nutzung
Kommentare (118)
AAA
Teilen

Ab sofort steht LTE für Besitzer des iPhone 5S und des iPhone 5C von Apple auch im Mobilfunknetz von o2 zur Verfügung. Damit haben Kunden, die einen LTE-fähigen Tarif nutzen, nun die Möglichkeit, mit bis zu 50 MBit/s im Downstream zu surfen. Als Apple seine beiden neuen iPhone-Modelle vorgestellt hatte, wunderte sich die Fachwelt bereits darüber, dass der Hersteller der Smartphones zwar die Deutsche Telekom und Vodafone, nicht aber o2 als Partner für die Nutzung des LTE-Netzes vorgestellt hatte. o2 nutzt wie Vodafone die Frequenzbereiche um 800 und 2 600 MHz, die auch von den beiden neuen iPhone-Modellen abgedeckt werden.

LTE mit dem iPhone jetzt auch für o2-KundenLTE mit dem iPhone jetzt auch für o2-Kunden Die o2-Pressestelle verriet seinerzeit auf Anfrage, das Unternehmen werde gemeinsam mit Apple in den nächsten Wochen LTE für die beiden neuen iPhone-Modelle anbieten. Unklar ist der Grund für die verzögerte Freischaltung, nachdem Vodafone schon zum Verkaufsstarts von iPhone 5S und iPhone 5C am Freitag vergangener Woche eine entsprechende Freigabe erhielt.

Die Deutsche Telekom ist schon seit dem vergangenen Jahr LTE-Partner von Apple. Nur das 4G-Netz des Bonner Netzbetreibers arbeitet auch auf 1 800 MHz, der einzigen für Deutschland relevanten LTE-Frequenz, die bereits das iPhone 5 unterstützt hatte. Vodafone- und o2-Kunden blieben bei der 4G-Nutzung mit dem iPhone bislang außen vor. E-Plus ist bislang kein offizieller Apple-Partner für den Verkauf des iPhone mit Vertrag. Zudem hat das Unternehmen noch keine offiziellen LTE-Angebote gestartet.

LTE für o2 am iPhone freischalten: So geht's

Um die LTE-Nutzung auf dem iPhone 5S bzw. iPhone 5C mit einer SIM-Karte von o2 zu aktivieren, müssen die neuen Netzbetreiber-Einstellungen auf dem Smartphone installiert werden. Dies ist beispielsweise im Rahmen einer iTunes-Synchronisierung am PC oder Mac möglich. Nachdem das iPhone mit dem Rechner verbunden wurde, erscheint die Meldung, dass neue Netzbetreiber-Einstellungen gefunden wurden. Bestätigt man deren Installation, so erfolgt die LTE-Freigabe.

Direkt am iPhone kann das Update unter dem Menü Einstellungen - Allgemein - Softwareaktualisierung geladen werden. Wer nicht aktiv nach dem Update sucht, sollte dieses dennoch im Laufe der nächsten Tage automatisch erhalten. Eine Einblendung auf dem Handy-Display informiert dabei über die Verfügbarkeit neuer Netzbetreiber-Einstellungen. Führt man die Aktualisierung durch, so steht der 4G-Datendienst anschließend zur Verfügung.

In einigen Fällen kommt es vor, dass das LTE-Menü nach Einspielen der neuen Einstellungen für die iPhone-Nutzung im o2-Netz nach wie vor nicht sichtbar ist. Nach einem Neustart des Telefons sollte der schnelle Datendienst dann zur Verfügung stehen. LTE lässt sich im Menü Einstellungen - Mobiles Netz bei Bedarf ein- und ausschalten. Nicht mehr möglich ist nach der 4G-Freigabe eine manuelle Auswahl für den GSM- und UMTS-Standard.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone