Geknackt

Unc0ver: Erster Jailbreak für das iPhone 12

Mit Unc0ver 6 ist der erste Jail­break verfügbar, der auch die aktu­ellen iPhone-Modelle knackt. Mit der aktu­ellen iOS-Version ist der Hack aber nicht kompa­tibel

iPhone-Jailbreak verfügbar iPhone-Jailbreak verfügbar
Foto: teltarif.de
Der Jail­break war in den ersten Jahren nach dem Markt­start des iPhone eine beliebte Möglich­keit, um den Funk­tions­umfang der Smart­phones von Apple zu erwei­tern. In den vergan­genen Jahren hat der Hack mehr und mehr an Bedeu­tung verloren. Die meisten von den Kunden gefragten Apps und Soft­ware-Modi­fika­tionen sind mitt­ler­weile im offi­ziellen AppStore verfügbar bzw. wurden ins iOS-System inte­griert.

Apple iPhone 12

Dennoch werden immer wieder Sicher­heits­lücken bei der Apple-Soft­ware gesucht, die sich für einen Jail­break nutzen lassen. Mit der Unc0ver-Version 6.0.1 gibt es nun erst­mals ein solches Hacker-Tool für die aktu­ellen Apple-Smart­phones, also beispiels­weise das iPhone 12. Aller­dings funk­tio­niert der Jail­break nur für die iOS-Versionen 11.0 bis 14.3.

Wer sein iPhone schon auf die aktu­elle Firm­ware iOS 14.4 umge­stellt hat, kann den Hack nicht durch­führen. Apple hatte das Update unter anderem genutzt, um die Sicher­heits­lücke zu schließen. Damit dürfte das Katze-Maus-Spiel von neuem beginnen. Sprich: Findige Hacker werden erneut auf die Suche nach einer iOS-Lücke gehen, um einen Jail­break auch für die aktu­elle Firm­ware anzu­bieten, und Apple wird kurze Zeit später auch dieses Schlupf­loch abdichten.

Soft­ware für Windows, macOS und Linux

iPhone-Jailbreak verfügbar iPhone-Jailbreak verfügbar
Foto: teltarif.de
Der Jail­break funk­tio­niert nicht mehr so einfach wie in früheren Zeiten, wo es oft schon gereicht hat, mit dem auf dem iPhone vorin­stal­lierten Safari-Browser eine speziell präpa­rierte Webseite zu besu­chen. Wie der Hack funk­tio­niert, der das Datei­system eines iPhone, iPad oder iPod touch öffnet, wird auf der Unc0ver-Webseite erklärt. Die Soft­ware ist für Windows, macOS und Linux verfügbar.

Wer sein iPhone oder iPad einem Jail­break unter­ziehen möchte, sollte bedenken, dass es sich um einen vom Hersteller nicht vorge­sehenen Eingriff ins Betriebs­system handelt. Zudem kann der offene Spei­cher­zugriff auch zu einem Sicher­heits­risiko werden. Empfeh­lens­wert ist der iPhone-Hack somit nicht.

Bis wir die nächste iPhone-Gene­ration von Apple sehen, werden noch einige Monate vergehen. In einer weiteren Meldung haben wir aber schon jetzt über die voraus­sicht­liche Ausstat­tung des iPhone 13 berichtet.

Mehr zum Thema Apple iPhone