iOS

iOS 4.3 Viele Jailbreak-Apps funktionieren vorerst nicht mehr

Außerdem bislang nur tethered Jailbreak für iPhone, iPad und iPod touch
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

BiteSMS kann unter iOS 4.3 noch nicht genutzt werdenBiteSMS kann unter iOS 4.3 noch nicht genutzt werden Wie berichtet ist seit gestern Abend die neue iOS-Version 4.3 offiziell verfügbar, die neue Features auf das Apple iPhone, das iPad und den iPod touch bringt. Nutzer, die ihren iOS-Handheld einem Jailbreak unterzogen haben, sollten vor der Installation des neuen Betriebssystems noch abwarten.

Angepasste Jailbreak-Software, die es ermöglicht, beliebige Programme auch unabhängig vom Apple AppStore auf dem iPhone, iPad bzw. iPod touch zu installieren, gab es zwar schon für die Golden-Master-Version der neuen Firmware. Dabei war jedoch nur ein sogenannter tethered möglich. Das heißt, sobald das iPhone, iPad oder der iPod touch neu gebootet wird, muss die Modifikation erneut durchgeführt werden.

SIM-Unlock vorerst nicht zu erwarten

Wie aus Hackerkreisen verlautet, ist in Kürze mit einem Jailbreak-Tool für die finale Version vom iOS 4.3 zu rechnen. Dabei soll auch der untethered Jailbreak möglich sein. Ein inoffizieller SIM-Unlock ist dagegen vorerst nicht möglich.

Zudem gibt es Hinweise darauf, dass viele Applikationen, die im inoffiziellen Cydia-AppStore zur Verfügung stehen, unter der aktuellen Firmware-Version nicht mehr funktionieren. Dazu gehört auch SBSettings, eine Anwendung, die den Ein-Klick-Zugriff beispielsweise auf das Ein- und Ausschalten von WLAN, Bluetooth oder UMTS ermöglicht.

Auch BiteSMS, eine Kurznachrichten-Applikation mit erweiterten Features, läuft mit der aktuellen Betriebs-Software noch nicht. Bislang gibt es noch keine Informationen dazu, wann die inoffiziellen Anwendungen mit Updates versorgt werden, so dass sie auch unter iOS 4.3 genutzt werden können.

Für offiziell im Apple AppStore verfügbare Programme ist dagegen zeitnah mit Aktualisierungen zu rechnen, wenn diese unter Nutzung des aktuellen Betriebssystems ihren Dienst versagen. Erste Updates wurden schon in den letzten Wochen bereitgestellt, um eine Kompatibilität mit iOS 4.3 zu ermöglichen.

CyDelete entfernt nicht mehr benötigte Jailbreak-Apps auf einen Klick

Unterdessen berichtet das Onlinemagazin Macnotes über eine neue, im Cydia-Store erhältliche Anwendung, die das Löschen von Jailbreak-Apps vereinfacht. Sobald CyDelete, so der Name der Anwendung, installiert ist, entfällt für das Entfernen inoffizieller Programme der Umweg über Cydia.

Stattdessen lassen sich die Apps genauso wie Anwendungen aus dem offiziellen AppStore löschen. Man klickt das Icon auf dem iPhone-Display an und erhält nach einigen Sekunden ein "x" in der linken oberen Ecke. Klickt man dieses an, so erscheint eine Abfrage, ob das Programm entfernt werden soll. Bestätigt der Anwender dies, so wird das jeweilige Tool deinstalliert.

Der bislang erforderliche Umweg über Cydia geriet mitunter zum Geduldsspiel, da bei jedem Aufruf des alternativen AppStores verschiedene Updates durchgeführt werden. Das dauert vor allem bei langsamer Internet-Anbindung, zum Beispiel über GPRS, recht lange.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Weitere News zum Apple iPad

Teilen