Bug

iPhone und iPad: Nach iOS-Update Durcheinander in Bilder-Ordnern

Nach einem iOS-Update können bei iPhone und iPad Probleme mit den vom PC oder Mac via iTunes synchronisierten Fotos auftreten. Wir beschreiben einen Workaround, der bis zu einer Lösung durch Apple genutzt werden kann.
AAA
Teilen (11)

iPhone- und iPad-Nutzer kennen das Problem, dass sie ihre Smartphones und Tablets nicht einfach über den Windows Explorer am Windows-PC oder über den Finder am Mac mit Musik, Filmen oder Fotos bestücken können. Stattdessen müssen die Daten über die iTunes-Software zwischen Computer und Handheld synchronisiert werden.

Man mag sich darüber streiten, ob diese Lösung für alle Nutzer passend ist, aber zumindest einwandfrei funktionieren sollte sie schon. Wir beobachten bereits seit einiger Zeit Probleme, die bei den vom Mac zum iPhone bzw. iPad synchronisierten Fotos immer dann auftreten, wenn gerade ein iOS-Firmware-Update durchgeführt wurde.

So trat in unserem Fall der Fehler auf

Probleme nach iPhone-Firmware-UpdateProbleme nach iPhone-Firmware-Update In unserem Fall kommt nicht die Foto-App auf dem Mac zum Einsatz. Stattdessen werden die auf mobilen Geräten gewünschten Fotos im Bilder-Ordner auf dem Mac abgelegt. In iTunes muss dann die Option ausgewählt werden, auf diesen Ordner für den Datenabgleich mit iPhone und iPad zuzugreifen. Hier lassen sich entweder alle Fotos oder nur bestimmte Unterordner auf das mobile Gerät übertragen.

Die Synchronisation funktioniert zunächst einwandfrei, nach einem Firmware-Update beobachten wir aber reproduzierbar bei mehreren Geräten und beim Datenabgleich mit neu angelegten iTunes-Datenbanken Probleme. Diese äußern sich so, dass sich die Fotos in falschen Ordnern befinden oder sich sogar Bilder und Ordner auf dem Smartphone bzw. Tablet befinden, die eigentlich gar nicht dorthin synchronisiert werden sollen.

So ist Abhilfe möglich

So ärgerlich das Problem auch ist: Abhilfe ist recht einfach möglich. Dazu müssen die gewünschten Ordner lediglich neu mit iTunes synchronisiert werden. Dazu wird der Datenabgleich mit dem PC oder Mac speziell für Fotos zunächst abgeschaltet. Anschließend muss bestätigt werden, dass die auf dem iPhone oder iPad befindlichen Bilder entfernt werden sollen.

Danach können die gewünschten Bilder-Ordner in iTunes wieder für die Synchronisation mit dem mobilen Gerät ausgewählt werden. Nach einem erneuten Datenabgleich sind alle Fotos wieder auf dem iPhone bzw. iPad zu finden. Zudem stimmt die Ordner-Struktur wieder. Nachteil: Je nachdem, wie viele Fotos auf das mobile Gerät übertragen werden sollen, nimmt die Synchronisation einige Zeit in Anspruch. Noch nicht bekannt ist, ob der Fehler auch unter iOS 10 auftritt. Die finale Version des neuen Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch wird für September erwartet.

Teilen (11)

Mehr zum Thema Apple iOS 9