Bildschirm

iPhone und iPad: Diese Empfehlungen gibt Apple bei Touchscreen-Problemen

iPhone- und iPad-Nutzer klagen über Probleme bei der Nutzung des Touchscreens. Apple reagiert mit Support-Informationen. Wir berichten darüber, welche Fehler die Kunden beklagen und welche Lösungsansätze der Hersteller empfiehlt.
AAA
Teilen (1)

iPhone-Besitzer beklagen ProblemeiPhone-Besitzer beklagen Probleme In den vergangenen Tagen mehren sich Hinweise auf ein weiteres Problem, das offenbar nach dem Update eines iPhone oder iPad auf iOS 9.x auftritt. Den Berichten zufolge kommt es nach Installation der aktuellen Firmware vor, dass der Touchscreen des Smartphones oder Tablets nicht mehr auf Eingaben reagiert. Ob auch der iPod touch von diesem Fehler betroffen ist, ist nicht bekannt.

Da das Problem reproduzierbar nach einem Software-Update des Handhelds auftritt, handelt es sich in jedem Fall um einen Fehler im Betriebssystem und nicht etwa um einen Hardware-Bug. Auch die erst in der vergangenen Woche veröffentlichte neue Firmware iOS 9.1 löst den Fehler nicht. Ob das Problem auch unter iOS 9.2 auftritt, ist dagegen noch nicht bekannt. Apple hatte in dieser Woche die erste Beta-Version der nächsten Betriebsystem-Variante vorgestellt.

So äußern sich die Probleme

Der Fehler tritt laut Nutzerberichten oft direkt nach dem Entsperren des iPhone oder iPad auf. Dabei reagiere der Touchscreen nicht mehr auf Eingaben, während die Hardware-Tasten wie der Home-Button, der Ein/Aus-Schalter, der Stummschalter und die Lautstärke-Tasten weiterhin nutzbar seien. Demnach friert nicht das gesamte Betriebssystem ein, sondern lediglich der Touchscreen ist ohne Funktion.

Andere Anwender berichten auch, dass der Touchscreen zwar funktionstüchtig war, aber Bedienschritte ausführe, die gar nicht getätigt wurden. In beiden Fällen sollen die Probleme jeweils nach wenigen Sekunden bis einigen Minuten wieder verschwinden. Unklar ist es, warum die Effekte nur bei einigen Kunden auftreten. Wir konnten den Fehler mit einem iPhone 6S Plus, einem iPhone 6 und einem iPhone 5C nicht nachvollziehen. Auch mit dem iPad Air 2, dem iPad mini 2 und dem iPad 3 traten die Effekte im Test nicht auf.

Weiteres Problem speziell beim iPhone 5C

Allerdings zeigte der Touchscreen des iPhone 5C im Test ein anderes Phänomen: Bei Nutzung einiger Ladegeräte reagiert der berührungsempfindliche Bildschirm nur sehr träge auf Eingaben. Mit anderen testweise verwendeten Netzteilen trat der Fehler nicht auf. Zudem verschwand das Problem, sobald das Gerät von Ladekabel getrennt wurde. Warum der Effekt mit einigen Ladegeräten zu beobachten ist, mit anderen jedoch nicht, ließ sich nicht klären.

Apple empfiehlt auf einer Support-Seite seiner Homepage, im Falle von Display-Problemen eine möglicherweise genutzte Schutzfolie zu entfernen. Ferner fordert der Hersteller die Anwender auf, den Bildschirm mit einem weichen, leicht angefeuchteten und fusselfreien Touch zu reinigen, das Gerät vom Computer zu trennen und neu zu starten. Hilft auch das nicht weiter, so sind betroffene iPhone- und iPad-Besitzer aufgefordert, sich mit dem Apple-Support in Verbindung zu setzen.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Apple iPhone