Hack

Jailbreak für iOS 4.3.4 funktioniert nicht mit iPad 2

Weitere Details zu aktuellen Jailbreak-Lösung für iPhone und iPad
AAA
Teilen

Neuer Jailbreak funktioniert nicht für das iPad 2Neuer Jailbreak funktioniert nicht für das iPad 2 Wie berichtet hat Apple am vergangenen Wochenende eine neue Version des iOS-Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Mit iOS 4.3.4, so die Bezeichnung der neuen Firmware-Version, hat der Hersteller die Sicherheitslücke geschlossen, die sich Hacker zuletzt für den Jailbreak zu eigen gemacht haben.

Apple war nicht nur die Möglichkeit, durch das bloße Aufrufen einer Webseite das Dateisystem von iPhone, iPad und iPod touch zu knacken, ein Dorn im Auge. Die Schwachstelle stellte auch eine Sicherheitslücke dar, die der Hersteller mit der neuen Firmware-Version geschlossen hat.

Aktuell nur "tethered Jailbreak" möglich

Nachteil: Der Jailbreak funktioniert nicht mehr wie bisher. Zwar wurde bereits eine neue Lücke gefunden, mit der sich das Betriebssystem hacken lässt, um beispielsweise den alternativen AppStore Cydia zu installieren. Allerdings ist die Lösung nicht ganz so einfach wie bisher. Zudem funktioniert sie nicht für alle Interessenten.

Wer den neuen Jailbreak durchführen möchte, muss mit der frei im Internet erhältlichen Redsnow-Software in der Version 0.9.8b3 arbeiten, um das iPhone, das iPad und den iPod touch freizuschalten. Die Software ist für den Windows-PC und für den Mac erhältlich. Allerdings bleibt der Hack nur bis zum nächsten Reboot des Smartphones, des Tablets bzw. des Multimedia-Players erhalten. Wer sein Gerät neu startet, muss den Jailbreak erneut durchführen. Auch wenn der Akku leer wird und der Handheld nach der Aufladung neu startet, ist der Hack nicht mehr nutzbar.

iPad-2-Besitzer müssen auf neuen Hack hoffen

Besitzer des iPad 2 müssen vorerst sogar ganz ohne Jailbreak auskommen, wenn sie ihr Tablet auf iOS 4.3.4 aktualisieren. Die neue Hacker-Lösung funktioniert für das aktuelle iPad-Modell nicht und derzeit ist es offen, wann es wieder möglich ist, freien Zugang zum Dateisystem des iPad 2 zu bekommen.

Auch in der Vergangenheit zeigte sich das iPad 2 als schwere Prüfung für Hacker, die den Cydia-Store auf eines der mobilen Apple-Geräte bringen wollen. Berichten aus Hacker-Kreisen zufolge könnte Apple mit iOS5 die Möglichkeiten für einen Jailbreak noch weiter einschränken. Diese neue Firmware-Version steht derzeit nur registrierten Entwicklern offen. Im Herbst soll das aktualisierte Betriebssystem für alle Kunden freigegeben werden.

Teilen

Weitere Meldungen zum Thema Jailbreak