Update

iOS 9.3.2 für iPhone und iPad: Bugfixes und neue Probleme

Das Update auf iOS 9.3.2 verläuft für einige iPhone- und iPad-Besitzer nicht so wie erwartet. Wir berichten darüber, welche Probleme einige Anwender beklagen und was die neue Firmware mit sich bringt.
AAA
Teilen (13)

Am Montagabend hat Apple zahlreiche Software-Updates veröffentlicht. Das gehört unter anderem mit iOS 9.3.2 eine neue Version des Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch. Als Beta-Version war diese Firmware zuvor schon verfügbar. Damit sollen die Probleme, die iPhone-SE-Besitzer bei der Nutzung von Bluetooth-Lautsprechern und -Freisprecheinrichtungen hatten, der Vergangenheit angehören.

Dem Changelog des Herstellers zufolge wurde auch die integrierte Wörterbuch-Suche verbessert. Der Nightshift-Modus ist zudem jetzt auch verfügbar, wenn die Stromspar-Funktion aktiviert wurde. Nicht zuletzt hat Apple auch einige Sicherheitslücken geschlossen. Dazu gehört eine Schwachstelle im Sperrbildschirm, die es über die Sprachassistentin Siri ermöglicht hat, auf Kontakte und Fotos zuzugreifen, ohne das iPhone oder das iPad zuvor zu entsperren.

"Fehler 56" beim iPad Pro 9.7

iOS 9.3.2 bringt neben Bugfixes auch Probleme mit sichiOS 9.3.2 bringt neben Bugfixes auch Probleme mit sich iOS 9.3.2 bringt aber auch neue Probleme mit sich. So beklagen einige Besitzer des iPad Pro 9.7, dass sie nach der Installation des Firmware-Updates ihr Tablet nicht mehr nutzen können. Stattdessen wird ein "Fehler 56" angezeigt. Zudem werden die Nutzer aufgefordert, ihr Gerät mit dem PC oder Mac zu verbinden, um es über die iTunes-Software wiederherzustellen. Das funktioniert laut Nutzerberichten jedoch ebenfalls nicht.

Wie viele iPad-Pro-Besitzer von diesem Fehler betroffen sind, ist nicht bekannt. Bei unserem Testgerät trat das Problem nicht auf und auch bei einem weiteren iPad Pro 9.7, auf das die teltarif.de-Redaktion Zugriff hat, führte die Installation der neuen Betriebssystem-Version zu keinen Problemen. Dafür brachte die neue Firmware in unserem Fall an einem iPhone 6 Plus die Foto-Bibliothek durcheinander. Bilder waren nicht mehr in den Ordnern zu finden, wo sie zuvor einsortiert waren. Erst eine neue Synchronisation mit dem PC bzw. Mac sorgte für Abhilfe.

Neue Software für weitere Apple-Geräte

Installation der neuen Firmware für iPhone, iPad und iPod touchInstallation der neuen Firmware für iPhone, iPad und iPod touch Neben dem iOS-Update hat Apple auch neue Firmware-Versionen für den Mac, die Apple Watch und das Apple TV veröffentlicht, die vor allem der Fehlerbereinigung dienen. Neue Features haben diese Geräte nicht bekommen. Für Windows und Mac hat Apple darüber hinaus iTunes 12.4 zum kostenlosen Download bereitgestellt. Hier hat der Hersteller vor allem die Navigation innerhalb der Medienverwaltungssoftware verbessert.

Zuletzt beklagten Apple-Music-Kunden, dass teilweise Musiktitel aus ihrer Medienbibliothek verschwinden. Dabei handelt es sich auch um Songs, die nicht aus der Cloud gestreamt wurden, sondern die lokal auf dem Computer abgelegt waren. Noch unklar ist, ob sich das jetzt veröffentlichte iTunes-Update auch um diesen Fehler kümmert. Der offizielle Changelog sagt dazu nichts.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Apple iOS 9