AppStore

iPhone: Automatische App-Downloads ab sofort verfügbar

Alle jemals heruntergeladenen Apps werden im AppStore angezeigt
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

Automatische Downloads ab sofort verfügbarAutomatische Downloads ab sofort verfügbar Apple hat am Montagabend zum Auftakt der Entwicklerkonferenz WWDC sein neues iOS5-Betriebssystem und den neuen iCloud-Service vorgestellt. Einige der Neuerungen, die Apple für iPhone, iPad und iPod touch versprochen hat, sind bereits ab sofort verfügbar. Ein Software-Update am iPhone, iPad bzw. iPod touch ist nicht erforderlich, sofern bereits die aktuelle Firmware verwendet wird.

Bereits jetzt nutzbar sind die automatischen Downloads für im AppStore erworbene Applikationen und für E-Books, die im iBookstore gekauft wurden. Wer einen amerikanischen iTunes-Zugang nutzt, kann auch bei iTunes gekaufte Musik automatisch auf alle mit dem gleichen Account verwendeten iOS-Geräte herunterladen.

Wer das Feature nutzen möchte, benötigt ein iPhone 3G S oder iPhone 4, ein iPad der ersten oder zweiten Generation bzw. einen iPod touch der dritten oder vierten Generation. Zudem muss auf den Geräten die aktuelle iOS-Version 4.3.3 installiert sein. Wer noch eine ältere Firmware oder ein älteres iPhone bzw. einen iPod touch der ersten oder zweiten Generation nutzt, bekommt die zur Einrichtung erforderlichen Menüpunkte nicht angezeigt.

Konfiguration im Menü "Einstellungen"

Die Konfiguration ist am jeweiligen Handheld im Menü Einstellungen - Store möglich. Hier war bislang nur die aktuell genutzte Apple-ID zu sehen und die Kunden hatten die Möglichkeit, sich bei Bedarf auszuloggen bzw. mit einer anderen Apple-Kennung einzuloggen - praktisch für Kunden, die Apple-IDs aus verschiedenen Ländern verwenden.

Neu ist an dieser Stelle die Konfiguration für automatische Downloads. So lässt sich festlegen, ob auf anderen Geräten mit der gleichen Apple-ID gekaufte Software oder E-Books (sowie mit amerikanischer Apple-ID auch iTunes-Musik) automatisch heruntergeladen werden soll. Dabei ist die Auswahl für die drei Sparten einzeln möglich.

Der Nutzer kann außerdem festlegen, ob die automatischen Downloads nur über eine WLAN-Verbindung, oder auch über eine Mobilfunk-Datenverbindung durchgeführt werden sollen. Standardmäßig ist die automatische Download-Funktion abgeschaltet und auch Interessenten, die das Herunterladen über GPRS und UMTS erlauben möchten, müssen sich aktiv für diese Einstellung entscheiden.

iTunes 10.3 verfügbar

App-Historie im AppStoreApp-Historie im AppStore Auch mit der iTunes-Software am PC oder Mac können die automatischen Downloads genutzt werden. Dazu muss der Anwender jedoch zunächst die aktuelle Version 10.3 der Medienverwaltungs-Software herunterladen, die Apple inzwischen zum kostenlosen Download bereitgestellt hat.

Neu im AppStore ist zudem die Rubrik "Gekaufte Artikel". Dahinter verbirgt sich eine Auflistung aller jemals mit dem eigenen iTunes-Account gekauften bzw. heruntergeladenen Applikationen. Dabei wird auch angezeigt, ob die jeweilige Software auf dem iPhone, iPad oder iPod touch gerade installiert oder nur in der "Wolke" vorhanden ist.

Zudem lassen sich wahlweise alle Anwendungen oder nur die nicht auf dem jeweiligen Gerät installierten Applikationen anzeigen. Auf dem iPad werden außerdem Apps für das Tablet bzw. für das iPhone voneinander getrennt angezeigt.

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4

Weitere News zum Apple iPad

Teilen