Software

iOS 8.3: Apps ohne Passwort-Eingabe am iPhone installieren

iOS 8.3 soll neue Features auf iPhone und iPad bringen. Unter anderem wird der Download kostenloser Apps komfortabler. Verbesserungen gibt es auch für Siri. Zudem könnte es ein neues Feature für die Telefonie mit dem iPhone geben.
AAA
Teilen

iOS 8.3 soll das nächste größere Firmware-Update für iPhone, iPad und iPod touch werden. Entwickler haben bereits seit einiger Zeit die Möglichkeit, das Betriebssystem zu testen und vor einigen Tagen hat Apple auch einen Test mit Endverbrauchern gestartet. Allerdings funktioniert die Nutzung der Vorab-Version der neuen Software offenbar nur auf Einladungen. So hatten wir beispielsweise noch nicht die Möglichkeit, an diesem Test teilzunehmen.

Das Onlineportal 9to5mac berichtet nun über bislang nicht bekannte Neuigkeiten, die iOS 8.3 mit sich bringen wird. Dazu gehört die Möglichkeit, zumindest kostenlose Apps auch ohne Eingabe des zum eigenen Apple-Account gehörenden Passworts zu installieren. Eine entsprechende Einstellung kann im Menü Einstellungen - iTunes  &  AppStore vorgenommen werden, wo unter der neuen Betriebssystem-Version der neue Punkt Passwort-Einstellungen zu finden ist.

Auch für kostenpflichtige Downloads lässt sich die Konfiguration anpassen. So haben die Kunden unter iOS 8.3 die Möglichkeit, zu entscheiden, ob das eigene Kennwort grundsätzlich bei jeder Installation eingegeben werden muss oder innerhalb eines Zeitraums von 15 Minuten nach der Eingabe weitere Downloads möglich sind, ohne erneut die Zugangsdaten anzugeben. Eine generelle Abschaltung der Abfrage vor der Installation kostenpflichtiger Inhalte aus iTunes Store, AppStore und iBooks Store ist nach wie vor nicht vorgesehen.

Siri kann künftig mehr

Neue Passwort-Einstellungen für den AppStore von AppleNeue Passwort-Einstellungen für den AppStore von Apple Verbesserungen bringt iOS 8.3 auch für die Sprachassistentin Siri mit sich, die nicht nur in weiteren Sprachen genutzt werden kann, sondern auch eine bessere Übertragungsqualität und somit Verständlichkeit bietet. Darüber hinaus kann Siri künftig auch Anrufe aufbauen und diese automatisch auf die im iPhone integrierte Freisprech-Funktion legen. So erübrigt sich die manuelle Auswahl des Lautsprechers.

Auch die Telefonie über LTE-Mobilfunknetze könnte mit iOS 8.3 freigegeben werden. Nach teltarif.de vorliegenden Informationen soll VoLTE voraussichtlich im Mai oder Juni auf iPhone 6 und iPhone 6 Plus eingeführt werden. In diesem Zeitraum ist auch die Freigabe von iOS 8.3 für die Allgemeinheit zu erwarten. Auf der Entwicklerkonferenz WWDC, die ab 8. Juni in San Francisco stattfindet, ist zudem mit der Vorstellung von iOS 9 zu rechnen, das jedoch erst ab Herbst für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen wird.

Teilen

Weitere Meldungen zum Betriebssystem iOS 8