Software

SIM-Unlock für iPhone mit iOS5 bereits verfügbar

Außerdem Server-Probleme bei iOS5-Update und iCloud
Kommentare (6438)
AAA
Teilen

Kaum ist das neue Betriebssystem iOS5 für das Apple iPhone veröffentlicht worden, schon sind Jailbreak und SIM-Unlock verfügbar - zumindest für das iPhone 4 und das iPhone 3G S. Das neue iPhone 4S verwendet eine geänderte Baseband-Software, so dass es sich nicht mit den gleichen Mitteln wie die älteren Geräte-Modelle von der Bindung an einen bestimmten Mobilfunk-Netzbetreiber befreien lässt.

SIM-Unlock für iOS5 verfügbarSIM-Unlock für iOS5 verfügbar Der Jailbreak ist derzeit noch eine Notlösung, denn nach jedem Reboot des iPhone muss der Vorgang erneut durchgeführt werden. Der SIM-Unlock ist über das bereits aus der Vergangenheit bekannte Tool Ultrasn0w möglich, das über den inoffiziellen Appstore Cydia installiert werden kann. Cydia steht nach einem Jailbreak zur Verfügung.

Wer sein iPhone einem Jailbreak oder SIM-Unlock unterzieht, nimmt eine vom Hersteller nicht autorisierte Veränderung an der Firmware des Multimedia-Smartphones vor. Diese kann den Verlust der Hersteller-Garantie zur Folge haben. Insbesondere der SIM-Unlock hat inzwischen in Deutschland an Bedeutung verloren, da das Apple-Handy in Deutschland inzwischen auch vertragsfrei zu bekommen ist.

Telekom verkaufte bislang 150 000 Exemplare des iPhone 4S

Unterdessen vermeldet die Telekom, bislang rund 150 000 Exemplare des iPhone 4S verkauft zu haben. Damit sei das Interesse noch höher als zum Start des iPhone 4, obwohl die Telekom das Gerät nun nicht mehr - wie bis Ende Oktober 2010 - exklusiv verkaufe.

Apple vermeldete rund 1 000 Interessenten, die vor dem Retail Store des Unternehmens in Frankfurt am Main auf den Verkaufsstart des iPhone 4S gewartet hätten. In München hätten rund 650 Fans auf die neue iPhone-Gerätegeneration gewartet. Interessenten, die das iPhone 4S online bestellen möchten, könnten derzeit vor allem bei Vodafone Glück haben. Der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber, der das iPhone 4S ohne SIM-Lock verkauft, gibt im Online-Shop an, innerhalb von 48 Stunden das gewünschte Gerät auszuliefern. Im Online-Store von Apple wird die Lieferung innerhalb von ein bis zwei Wochen in Aussicht gestellt. o2 musste seine Online-Bestellungen stoppen, da das hierfür vorgesehene Geräte-Kontingent vergriffen war.

Ansturm zwingt Apple-Server in die Knie

Technische Probleme beim iOS5-UpdateTechnische Probleme beim iOS5-Update Der hohe Ansturm auf iOS5 und den MobileMe-Nachfolger iCloud sorgte in den vergangenen Tagen auch für technische Probleme. So berichteten Interessenten von Problemen, ihr iPhone 3G S bzw. iPhone 4 nach dem Software-Update aktivieren zu können. Systemsicherungen über iCloud schlugen fehl und die Kunden bekamen verschiedene Fehlermeldungen angezeigt. Wer sein Update ohne Komplikationen durchführen und iCloud ohne Probleme einrichten möchte, sollte daher noch einige Tage abwarten, bis der Ansturm sich gelegt hat.

Einige Nutzer berichten außerdem, nach dem Software-Update nicht mehr alle zuvor installierten Anwendungen verfügbar zu haben, so dass diese erneut installiert und konfiguriert werden mussten. Bei einigen Kunden war auch die Reihenfolge der Apps auf dem Startbildschirm verschoben. Es ist also damit zu rechnen, dass auch bei erfolgreichem Update noch einige Zeit für die Wiederherstellung der ursprünglichen Konfiguration benötigt wird.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone