Gerüchteküche

Kreise: 2020 kommt faltbares iPhone von Apple

Übernächstes Jahr soll Apple laut Analysten ein faltbares iPhone auf den Markt bringen. Samsung könnte die Technik früher einführen. Wir fassen die Gerüchte zusammen.
AAA
Teilen (13)

Apple plant, ein faltbares Smartphone auf den Markt zu bringen. Dessen ist sich zumindest der Analyst Wamsi Mohan von der amerikanischen Investmentbank Merril Lynch sicher. Allerdings wird es den Angaben zufolge noch eine Weile dauern, bis das Gerät auf den Markt kommt. Konkret rechnet der Analyst für das übernächste Jahr mit der Markteinführung eines faltbaren iPhone.

Sollten sich diese Berichte bewahrheiten, dann würde Apple der Konkurrenz deutlich hinterherlaufen. Samsung soll bereits ein faltbares Mobiltelefon recht konkret in Planung haben, das unter dem Projektnamen Galaxy X vorbereitet wird. Das Gerät könnte spätestens im kommenden Jahr auf den Markt kommen - rund ein Jahr vor dem Konkurrenzprodukt von Apple.

Ein Patent auf faltbare Geräte besitzt Apple bereits. Nun soll der amerikanische Technologiekonzern zusammen mit Partnern an der Realisierung eines Smartphones arbeiten, das diese Technik ausnutzt. Dabei ist es nicht ungewöhnlich, dass es bis zur Markteinführung noch einige Zeit dauert, denn Apple wird ein solches iPhone wohl erst veröffentlichen, wenn die Technik perfekt funktioniert.

Werden faltbare Handys das "nächste große Ding"?

Faltbares iPhone geplantFaltbares iPhone geplant Die Tatsache, dass auch Samsung ein Smartphone mit vergleichbarer Technik vorbereitet, könnte bedeuten, dass die Hersteller versuchen werden, faltbare Geräte zur nächsten großen Innovation zu machen. Spannend sind derartige Handhelds in jedem Fall, ist es so doch möglich, beispielsweise ein Phablet mit großem Touchscreen dennoch in akzeptabler Größe - etwa in der Hosentasche - zu transportieren.

Auch das unbeabsichtigte Verbiegen, das in der Vergangenheit für bleibende Schäden bei Smartphones gesorgt hat, würde in Zukunft nicht mehr auftreten. Abzuwarten bleibt allerdings, wie zuverlässig die Technik in der Praxis funktioniert und wie schnell sich beispielsweise der Formfaktor des Handys ändern lässt.

Für dieses Jahr rechnen die Analysten damit, dass das iPhone mit OLED-Display gegenüber dem iPhone X weitgehend unverändert bleibt. Neuerungen könnten demnach etwa ein leistungsstärkerer Prozessoren mehr Arbeitsspeicher und eine verbesserte Kamera sein, während das Design beibehalten wird. In einer weiteren Meldung haben wir bereits über die Entwicklung einer eigenen Display-Technologie von Apple berichtet.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Apple iPhone