Zwei Karten

Analyst: Apple iPhone mit Dual-SIM kommt 2018

Im kommenden Jahr könnte Apple erstmals ein iPhone mit Dual-SIM-Unterstützung auf den Markt bringen. Denkbar wäre auch eine Kombination aus herkömmlicher Karte und eSIM.
AAA
Teilen (16)

2018 soll ein iPhone mit Dual-SIM kommen2018 soll ein iPhone mit Dual-SIM kommen Das iPhone X ist erst seit wenigen Wochen auf dem Markt. Schon überschlagen sich die Gerüchte zu den Funktionen, die die nächste Smartphone-Generation von Apple mit sich bringen könnte. Einmal mehr meldet sich hierzu Ming-Chi Kuo, Analyst bei KGI Securities, zu Wort, wie das Onlinemagazin MacRumors berichtet. Kuo machte sich in der Vergangenheit einen Namen durch eine hohe Treffsicherheit bei Voraussagen neuer Apple-Produkte.

Die Nachfolger von iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus werden demnach eine Funktion bekommen, die andere Hersteller höherwertiger Smartphones längst eingeführt haben: die Unterstützung für die parallele Verwendung zweier SIM-Karten. Anbieter wie Samsung, Huawei und HTC bieten ihre Smartphone-Spitzenmodelle auch in Deutschland mittlerweile in einer Dual-SIM-Version an. Apple könnte mit dem gleichen Feature versuchen, weitere Käuferkreise für seine Handys zu erschließen.

Die Möglichkeit, zwei SIM-Karten in einem Handy zu betreiben, gestattet beispielsweise den Einsatz unterschiedlicher Rufnummern für private und geschäftliche Zwecke. Ein weiterer möglicher Einsatz ist die Kombination einer SIM-Karte für Telefonate mit einer zweiten Betreiberkarte, die für Datendienste verwendet wird. Zudem könnten Reisende den zweiten Kartenslot für eine Prepaid-SIM aus dem Reiseland nutzen.

LTE parallel mit beiden Anschlüssen

Beide Mobilfunkanschlüsse sollen sich parallel für LTE-Verbindungen eignen. Das wäre aus Nutzersicht zu begrüßen, zumal auch Telefonate bei vielen Vertrags- und Prepaidtarifen mittlerweile über das 4G-Netz vermittelt werden können. Bisherige Dual-SIM-Smartphones konnten in der Regel nur auf einem Kartenslot LTE nutzen, während der zweite Anschluss auf UMTS oder gar GSM begrenzt war.

Unklar bleibt, ob die neuen Smartphones von Apple zwei physische SIM-Karten aufnehmen können oder ob Apple möglicherweise wie bei der aktuellen Generation der Google-Pixel-Smartphones eine eSIM integriert. Sollte letzteres der Fall sein, so müsste die Technik auch vom jeweiligen Netzbetreiber oder Provider unterstützt werden, was im Falle von Pixel 2 und Pixel 2 XL hierzulande bislang nicht der Fall ist.

Kuo geht ferner davon aus, dass die im kommenden Jahr erwarteten iPhones schnellere LTE-Datenverbindungen ermöglichen werden. Dafür sollen neue Chipsätze von Intel und Qualcomm sorgen. Welche weiteren Eigenschaften der Analyst für die iPhones des Jahres 2018 erwartet, haben wir bereits in einer weiteren Meldung zusammengefasst.

Teilen (16)

Mehr zum Thema Dual-SIM