Carrier Billing

Vodafone: Im AppStore und bei iTunes per Handyrechnung zahlen

Wir berichten darüber, welche Einkäufe bei Apple für Vodafone-Kunden jetzt auch über die Handyrechnung möglich sind und wie Sie diese Bezahlmethode einrichten können.
AAA
Teilen (3)

Im vergangenen Jahr startete o2 als erster deutscher Mobilfunk-Anbieter mit Carrier Billing bei Apple. Nun ist das Angebot auch für Vertrags- und Prepaidkunden von Vodafone verfügbar. Das heißt, Mobilfunkkunden der Düsseldorfer Telefongesellschaft haben die Möglichkeit, bei iTunes und im AppStore für iPhone, iPad und iPod touch über ihre Handyrechnung zu zahlen.

So lassen sich beispielsweise kostenpflichtige Anwendungen aus dem AppStore, Bücher und Magazine bei iBooks oder Musik und Videos aus dem iTunes Store über Vodafone abrechnen. Kunden, die ein größeres Speichervolumen für die iCloud bestellen, können die dafür anfallenden Kosten ebenfalls über die Vodafone-Rechnung begleichen.

Auch Apple Music über die Handyrechnung bezahlbar

Vodafone startet mit Carrier Billing bei AppleVodafone startet mit Carrier Billing bei Apple Auch das Abonnement bei Apple Musik lässt sich über die Handyrechnung bei Vodafone begleichen. Hier haben Interessenten allerdings gegenüber Kunden der Deutschen Telekom den Nachteil, die Musik-Flatrate lediglich drei Monate kostenlos testen zu können, bevor das Abo kostenpflichtig weitergeführt wird. Telekom-Kunden bekommen einen sechsmonatigen kostenfreien Testzeitraum.

Das Carrier Billing steht bei Vodafone - genauso wie bei o2 - für Vertragskunden und für Besitzer von Prepaidkarten gleichermaßen zur Verfügung. Bei CallYa-Kunden werden die für Einkäufe bei Apple anfallenden Kosten mit dem Guthaben auf der Prepaidkarte verrechnet. Ist kein Guthaben vorhanden, so sind für Wertkarten-Nutzer keine Einkäufe möglich.

Registrierung am Smartphone, am Tablet oder über iTunes

Die erforderliche Registrierung für die Abrechnung per Mobilfunk-Rechnung bzw. für die Abbuchung vom Prepaidkonto funktioniert für Vodafone-Kunden genauso wie bei o2. Wie bei allen Apple-Diensten ist zunächst eine Apple-ID erforderlich. Dabei lässt sich auch eine bereits bestehende Kennung auf die Zahlung per Handy-Rechnung umstellen.

Mit dem iPhone, dem iPad oder dem iPod touch wird der AppStore oder der iTunes Store aufgerufen. Am unteren Ende der jeweiligen Startseite ist die Apple-ID gelistet, die man sich auch anzeigen lassen kann. Im Untermenü ist auch der Punkt "Bezahl-Methode" zu finden. Hier kann die "Handy-Rechnung" als Standard ausgewählt werden, so dass künftig alle Einkäufe über Vodafone abgewickelt werden. Alternativ lässt sich die Bezahl-Methode auch über die iTunes-Software am Windows-PC oder Mac ändern.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Apple iPhone