Strom

Apple: Neuer iPhone-Akku wird deut­lich teurer

Wer von Apple den Akku eines iPhone tauschen lässt, muss jetzt deut­lich tiefer in die Tasche greifen als noch vor wenigen Wochen.

Apple verteuert iPhone-Akkutausch Apple verteuert iPhone-Akkutausch
Foto: teltarif.de
Beim iPhone von Apple ist der einfache Austausch des Akkus durch den Kunden nicht vorge­sehen. Das ist nicht nur unprak­tisch, weil der Anwender keine Möglich­keit hat, an Tagen mit inten­siver Nutzung nach­mit­tags eine zweite Batterie ins Smart­phone einzu­setzen. Auch wenn der Akku in die Jahre gekommen ist und ausge­tauscht werden muss, kann der Nutzer nicht selbst aktiv werden.

Apple selbst bietet den Austausch an. Dafür wurde beim iPhone X und allen neueren Smart­phones des Herstel­lers (mit Ausnahme des iPhone SE) bislang eine Pauschale von 75 Euro berechnet. Dieser Preis beinhaltet nicht nur die Kosten für den neuen Akku, sondern auch dessen Einbau und die Entsor­gung des bislang im Smart­phone einge­bauten Strom­spen­ders. Jetzt hat der ameri­kani­sche Tech­nolo­gie­kon­zern den Preis für die Dienst­leis­tung deut­lich erhöht.

Für den Akku-Tausch während der Garan­tie­zeit bzw. im Rahmen von Apple Care+ fallen weiterhin keine Kosten an. Außer­halb der Garantie berechnet Apple für den Austausch der iPhone-Batterie jetzt 87,09 Euro. Das sind 16 Prozent mehr als bisher. Wann genau der Preis erhöht wurde, ist nicht bekannt.

Keine Preis­ände­rung beim iPhone SE

Apple verteuert iPhone-Akkutausch Apple verteuert iPhone-Akkutausch
Foto: teltarif.de
Besitzer eines iPhone SE der ersten oder zweiten Gene­ration bekommen den Akku des Smart­phones weiterhin für 55 Euro von Apple ausge­tauscht, sofern die Dienst­leis­tung nicht durch die Garantie abge­deckt ist. Während der Garan­tie­zeit bzw. immer dann, wenn Apple Care+ greift, ist der Akku-Austausch weiterhin kosten­frei.

Wie einer Unter­seite der Apple-Home­page hervor­geht, gilt für ältere Smart­phone-Modelle wie iPhone 6S, iPhone 7 und iPhone 8 die gleiche Service-Pauschale wie bei den beiden Gene­rationen des iPhone SE. Der Hinter­grund der Preis­erhö­hung für die Apple-Smart­phones ohne Home-Button und Finger­abdruck­sensor ist nicht bekannt.

Einem Bericht des iPhone-Ticker zufolge gelten die Preis­erhö­hungen nur für den Akku-Tausch, nicht aber für weitere Service-Dienst­leis­tungen, die Apple rund um das iPhone anbietet. So hat sich beispiels­weise an den Kondi­tionen für den Austausch eines Displays nichts geän­dert.

In einem Ratgeber haben wir aktu­elle und frühere iPhone-Modelle mitein­ander vergli­chen.

Mehr zum Thema Apple iPhone