Durchgesickert

Leak: Provider verrät iPhone-9-Start

Einem angeb­lichen Doku­ment von Verizon wird Apple Mitte März das iPhone SE 2 oder iPhone 9 offi­ziell vorstellen. Noch Ende März könnte das Smart­phone in den Handel kommen.
AAA
Teilen (3)

Der Start­termin für das iPhone 9 rückt näher. Der bekannte Jour­nalist Evan Blass, der sehr gute Kontakte zur Zulie­ferkette von Apple und zu Mobil­funk-Provi­dern nach­gesagt werden, hat nun einen Screen­shot veröf­fent­licht, der aus einem Doku­ment des ameri­kani­schen Netz­betrei­bers Verizon stammen soll. Diesen Angaben zufolge gibt es in der ersten März-Hälfte bei diesem Provider genau zwei wich­tige Ereig­nisse: der Verkaufs­start des Samsung Galaxy S20 und das Special Event von Apple, auf dem der Hersteller das iPhone 9 aka iPhone SE 2 vorstellen wird.

Das Doku­ment nennt den 6. März als Termin für die Verfüg­barkeit des Samsung Galaxy S20. Dieses Datum kursierte auch früher schon in der Gerüch­teküche. Eine offi­zielle Bestä­tigung wird es vermut­lich am kommenden Dienstag, den 11. Februar, geben. An diesem Tag findet das Unpa­cked Event von Samsung statt, auf dem der Hersteller seine neuen Smart­phone-Flagg­schiffe nicht nur vorstellen, sondern weitere Details zur Verfüg­barkeit nennen wird.

Event noch ohne Termin

iPhone-Event Mitte MärziPhone-Event Mitte März Als zweiten Termin wird von Verizon für "Mitte März", also noch ohne genauen Tag, die Ankün­digung des "iPhone SE 2 (iPhone 9)" genannt. Die Keynote von Apple könnte demnach beispiels­weise am Montag, den 16. März, oder Dienstag, den 17. März, statt­finden. In diesem Fall wäre es wahr­schein­lich, dass Apple ab 20. März Vorbe­stel­lungen für die neuen Geräte annimmt und eine Woche später, am 27. März, der eigent­liche Verkauf beginnt.

Apple hat eine Früh­jahrs-Keynote bislang nicht offi­ziell bestä­tigt. Aller­dings verschickt der Konzern entspre­chende Einla­dungen in der Regel erst wenige Tage bis Wochen vor der jewei­ligen Veran­stal­tung. Sollte sich der Termin Mitte März als richtig erweisen, so wird Apple mit großer Wahr­schein­lich­keit erst Ende Februar/Anfang März offi­zielle Infor­mationen dazu veröf­fent­lichen.

iPad Pro wird nicht genannt

Für das Früh­jahrs-Event von Apple gilt auch eine neue Genera­tion des iPad Pro als gesetzt, zumal die aktu­ellen Geräte schon einein­halb Jahre alt sind. Erwähnt werden die Tablets im angeb­lichen Verizon-Doku­ment aber nicht. Zudem wurden in der ersten Beta-Version on tvOS 13.4 Hinweise auf eine mögliche neue Version des Apple TV gefunden. Eine solche Strea­ming-Box wurde ursprüng­lich schon für Ende vergan­genen Jahres erwartet.

Weitere Neuheiten, die Apple im März vorstellen könnte, sind höher­wertige Kopf­hörer und neue Note­books, bei denen wie im MacBook Pro 16 Zoll verbes­serte Tasta­turen zum Einsatz kommen. Nicht zuletzt könnte der ameri­kani­sche Tech­nolo­giekon­zern die Veran­stal­tung nutzen, um die neuen Betriebs­systeme wie iOS 13.4, macOS 10.15.4 und watchOS 6.2 offi­ziell vorzu­stellen und zum Down­load frei­zugeben.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Apple iPhone