Gerüchteküche

Apple bringt schon Anfang 2020 das iPhone 9

Apple bringt laut Bran­chen­gerüchten Anfang kommenden Jahres das iPhone 9 auf den Markt. Das Smart­phone soll iPhone SE und iPhone 8 ablösen.
AAA
Teilen (9)

Gerüchte um ein iPhone­SE 2 gibt es fast schon so lange wie das iPhone SE auf dem Markt ist. Bislang haben sich die Hinweise nicht bestä­tigt, doch mitt­lerweile ist sich die Gerüch­teküche einig: im Früh­jahr 2020 wird es soweit sein. Dabei liegt die Vermu­tung nahe, dass die Bezeich­nung "SE" im Namen des neuen Smart­phones nicht mehr vorkommen wird. Einem Bericht des japa­nischen Online­maga­zins Macota­kara wird das Handy die Bezeich­nung iPhone 9 bekommen.

Der Name für das neue Apple-Smart­phone kommt nicht von unge­fähr. Insider rechnen nämlich auch damit, dass das bislang als iPhone SE 2 bekannte Gerät eigent­lich eher ein Nach­folger des iPhone 8 ist. Form und Größe sollen weit­gehend beibe­halten werden. Das heißt, das Smart­phone bekommt einen 4,7 Zoll großen Touch­screen, während das Display des iPhone SE eine Diago­nale von nur 4 Zoll hat.

Das iPhone 9 kommt zudem mit Home-Button und Finger­abdruck­sensor, dafür aber ohne Face ID. Zuletzt gab es aller­dings Hinweise, nach denen der Home-Button nicht mehr unter­halb des Displays, sondern seit­lich ange­bracht wird. Dadurch könnte Apple das Smart­phone etwas kleiner bauen und so auch die Käufer anspre­chen, die sich aufgrund des Form­faktors bislang für das iPhone SE entschieden hatten.

A13-Prozessor und 3 GB Arbeits­spei­cher

Das iPhone 9 soll wie das iPhone 8 aussehenDas iPhone 9 soll wie das iPhone 8 aussehen Als Prozessor soll das iPhone 9 den A13-Chip von Apple bekommen. Diesen stehen 3 GB Arbeits­spei­cher zur Seite. Als mini­male Spei­cher­kapa­zität sind 64 GB im Gespräch - genauso wie bei iPhone 11 und iPhone 11 Pro. Eine Kamera mit zwei oder gar drei Linsen ist aber nicht vorge­sehen. Dafür wird mit einem Verkaufs­preis gerechnet, der selbst in Europa unter 500 Euro liegen dürfte. Für die USA geht die Gerüch­teküche von 399 Dollar aus.

Das iPhone SE wurde im März 2016 vorge­stellt und erfreut sich bis heute großer Beliebt­heit bei Inter­essenten, die ein möglichst kleines, aber dennoch leis­tungs­fähiges Smart­phone suchen. Auch in Firmen wird das Handy gerne einge­setzt, zumal es vergleichs­weise günstig zu bekommen ist. Apple hat das iPhone SE im Herbst aus dem Programm bekommen. Ledig­lich über externe Händler sind zum Teil noch Rest­posten zu bekommen.

Was das iPhone SE zu leisten vermag, haben wir kurz nach dem Markt­start in einem Test unter­sucht.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Apple iPhone