Veranstaltung

iPhone 9 & mehr: Das könnte Apple im März vorstellen

Im Früh­jahr wird das iPhone 9 von Apple erwartet. Der Nach­folger des iPhone SE ist aber nicht die einzige Neuheit des Herstel­lers. Wir fassen die Details aus der Gerüch­teküche zusammen.

Apple Store in der Dubai Mall Apple Store in der Dubai Mall
Foto: teltarif.de
Viele Beob­achter erwarten von Apple in diesem Jahr ein Special Event schon im Früh­jahr. Dabei soll unter anderem das iPhone 9 eine wich­tige Rolle spielen - der Nach­folger des iPhone SE, der im Design des iPhone 8 daher­kommt, aber aktu­ellere Hard­ware an Bord hat. Analysten erwarten, dass dieses Smart­phone den A13-Prozessor an Bord hat, den auch iPhone 11 & Co. auszeichnen.

Weitere Eigen­schaften des iPhone 9 sind ein 4,7 Zoll großer Touch­screen, ein Home-Button mit Finger­abdruck­sensor und ein Verkaufs­preis um 400 Euro. Zuletzt wurden für den US-Markt Preise ab 360 Dollar ange­nommen. Zudem soll die Massen­produk­tion des neuen Smart­phones im Februar anlaufen, sodass zum Markt­start Ende März oder Anfang April eine ausrei­chende Stück­zahl verfügbar ist.

Eine neue Genera­tion des iPad Pro

Apple Store in der Dubai Mall Apple Store in der Dubai Mall
Foto: teltarif.de
Denkbar wäre auch, dass Apple eine neue Genera­tion des iPad Pro vorstellt, zumal die aktu­ellen Versionen der höher­wertigen Tablets von Apple mitt­lerweile einein­halb Jahre alt sind. Zuletzt wurde das iPad Pro im Herbst 2018 aktua­lisiert. Mögli­cher­weise bekommen die Tablets sogar 5G-Unter­stüt­zung, während für das iPhone 9 noch nicht mit der Unter­stüt­zung für den neuen Mobil­funk­stan­dard gerechnet wird.

Auch ein neues Note­book könnte Apple im Rahmen seines Früh­jahrs-Events zeigen. Nachdem das MacBook Pro 16 Zoll mit verbes­serter Tastatur bereits verfügbar ist, wäre es logisch, dass der Hersteller auch für die 13-Zoll-Vari­ante des MacBook Pro einen Nach­folger auf den Markt bringt, bei der eben­falls die Tastatur verbes­sert wird. Bran­chen­gerüchten zufolge hat Apple dieses Laptop bereits entwi­ckelt.

Gerüchte um neuen HomePod

In den vergan­genen Monaten gab es immer wieder auch Gerüchte um eine neue Version des HomePod von Apple. Schließ­lich ist der smarte Laut­spre­cher schon seit geraumer Zeit auf dem Markt und ist bei so mancher Preis­aktion deut­lich vergüns­tigt zu bekommen. Neben dem Stan­dard-Modell könnte Apple auch eine güns­tigere und klei­nere Vari­ante vorstellen, die sich zur Ergän­zung in weniger stark frequen­tierten Räumen eignet.

Nicht zuletzt gab es im Herbst auch Hinweise auf eine Neuauf­lage des Apple TV oder sogar einen Strea­ming-Stick als preis­wertere Alter­native zur Set-Top-Box. Damit ließen sich auch weitere Kunden für den haus­eigenen Strea­ming­dienst gewinnen. Nachdem es im vergan­genen Jahr keine Vorstel­lung gab, wäre auch das ein poten­zielles Thema für das Früh­jahrs-Event.

Kommt die Dienste-Flat­rate von Apple?

Nicht zuletzt gab es zuletzt Gerüchte um eine Dienste-Flat­rate, die beispiels­weise Apple Music und Apple TV+, Apple Arcade und einen iCloud-Spei­cher­plan bündelt. Kunden könnten damit einen Preis­vorteil gegen­über der Einzel­buchung dieser Dienste bekommen. Auch das ist ein poten­zielles Thema, das schon bald auf der Agenda steht.

Noch etwas länger wird es dauern, bis iOS 14 verfügbar ist. Nun gibt es aber bereits erste Details zum neuen iPhone-Betriebs­system.

Mehr zum Thema Apple