Verspätet

Kommt das iPhone 8 erst im Novem­ber?

Laut Medienberichten könnte sich der Marktstart des iPhone 8 um zwei Monate verzögern, da Details noch offen sind. Zwei weitere Apple-Smartphones sollen wie geplant im September erscheinen.
AAA
Teilen (19)

iPhone 7s früher als iPhone 8 auf dem Markt?iPhone 7s früher als iPhone 8 auf dem Markt? Ab kommenden Montag will die Deutsche Telekom - wie berichtet - Vorregistrierungen für die neue iPhone-Generation annehmen, deren offizielle Vorstellung im September erwartet wird. Dabei ist es noch lange nicht klar, ab wann welches iPhone-Modell auch tatsächlich erhältlich ist und welche Stückzahlen zum Verkaufsstart verfügbar sein werden.

Das Onlinemagazin BGR zitiert beispielsweise den Korea Herald mit den Worten, Apple werde im September zwar zwei iPhone-Modelle mit LCD-Display auf den Markt bringen. Für ein weiteres Smartphone, das mit einem OLED-Display ausgestattet ist, seien dagegen Verzögerungen bis zum November möglich.

Touch ID auf der iPhone-Rückseite?

Hintergrund sei, dass ein Punkt der Spezifikationen des iPhone mit OLED-Touchscreen noch immer nicht endgültig entschieden sei. Dabei handele es sich um die Frage, ob das Handy auf der Rückseite einen Fingerabdrucksensor bekommt oder ob Apple komplett auf die Gesichtserkennung setzt.

Entscheidend sei wohl vor allem auch, wie zuverlässig welche der beiden Technologien für den mobilen Bezahldienst Apple Pay funktionieren, bei dem der Nutzer naturgemäß einwandfrei identifiziert werden muss. Wie glaubwürdig die Quelle ist, bleibt offen. Ein Verkaufsstart im November würde immer noch ausreichen, um mit dem iPhone 8 im Weihnachtsgeschäft zu punkten. Andererseits ist es kaum vorstellbar, dass rund einen Monat vor dem erwarteten Termin für das Launch-Event wichtige Details zu den technischen Spezifikationen des Smartphones noch nicht endgültig geklärt sind.

Randloses Display ohne Home-Button

Das iPhone 8 soll sich mit seinem Design deutlich von früheren Apple-Smartphones abheben. Unter anderem wird ein nahezu randloses Display erwartet. Den bisherigen Home-Button unterhalb des Touchscreen, bei dem bislang auch der Fingerabdrucksensor integriert war, soll es beim Jubiläums-Smartphone zum zehnten iPhone-Geburtstag nicht mehr geben.

Bei den beiden iPhones mit LCD-Bildschirm handelt es sich um die S-Versionen der Modelle aus dem Vorjahr. Bei diesen Handhelds werden nur geringe Deisgn-Änderungen erwartet. Denkbar sind laut Berichten aus Branchenkreisen eine Rückseite aus Glas und die Möglichkeit, den Akku kabellos aufzuladen.

In einer weiteren Meldung zeigen wir Ihnen die Geschichte des iPhone in Bildern.

Teilen (19)

Mehr zum Thema Apple iPhone