Verzögerung

Gerücht: iPhone 8 kommt später und wird günstiger

Das iPhone 8 kommt möglicherweise erst im Oktober oder November auf den Markt, dafür aber für unter 1000 US-Dollar. Apple kämpft offenbar unter anderem mit Problemen im Zusammenhang mit den geplanten AMOLED-Displays.
AAA
Teilen (60)

iPhone 7S im September und iPhone 8 erst im Oktober/November?iPhone 7S im September und iPhone 8 erst im Oktober/November? In diesem Jahr feiert Apple den zehnten Geburtstag des iPhone. Dabei ist sich die Fachwelt sicher, dass der amerikanische Technologiekonzern nicht nur ein iPhone 7S und ein iPhone 7S Plus auf den Markt bringen wird. Stattdessen soll mit dem iPhone 8 auch ein Jubiläums-Smartphone veröffentlicht werden, bei dem der Hersteller das Design gegenüber den bisherigen Handhelds grundlegend verändert.

Einem Bericht der DigiTimes zufolge kommt es aber zu Problemen einiger Komponenten für das iPhone 8. Das wird den Angaben zufolge dazu führen, dass sich der Marktstart des Telefons verzögert. Apple stellt seine jeweils neue iPhone-Generation seit einigen Jahren jeweils im September vor. Das iPhone 8 soll sich allerdings bis Oktober oder November verzögern.

Hintergrund sind den Angaben zufolge Probleme beim Laminierungsprozess des AMOLED-Displays, das anstelle der bislang genutzten LCD-Technik beim Jubiläums-Smartphone von Apple zum Einsatz kommt. 70 Millionen gebogene AMOLED-Displays soll Apple bei Samsung bestellt haben. Diese werden beim iPhone 8 zum Einsatz kommen. Der Touchscreen ist allerdings nicht die einzige Hürde, die für die möglichen Verzögerungen beim iPhone 8 verantwortlich ist. So soll es auch Schwierigkeiten bei der Herstellung des vorgesehenen 3D-Sensors geben.

Verkaufspreis unter 1000 Dollar

Gab es zwischenzeitlich Gerüchte, nach denen das iPhone 8 nicht unter 1000 US-Dollar den Besitzer wechselt, so rechnen Analysten damit, dass das diesjährige Smartphone-Flaggschiff von Apple nun doch nicht ganz so teuer wird. Das berichtet MacRumors unter Berufung auf Steven Milunovic von der Grußbank UBS. Demnach werde das Einstiegsmodell nun 64 GB Speicherplatz bekommen. Dafür müssten Interessenten Preise zwischen 850 und 900 Dollar einplanen. Das iPhone 8 käme damit zu einem ähnlichen Preispunkt wie das Galaxy S8 Plus des Konkurrenten Samsung auf den Markt.

Kunden, die sich für das Jubiläums-iPhone mit 256 GB Speicherplatz interessieren, müssten wiederum mit Preisen jenseits der 1000-Dollar-Grenze rechnen. Noch keine Details gibt es dazu, mit welchen Konditionen Käufer in Europa rechnen müssen.

Neue Apple Watch mit mehr Akkulaufzeit

Für September wird neben der diesjährigen iPhone-Generation auch eine Neuauflage der Apple Watch erwartet. Diese soll eine abermals verbesserte Akkulaufzeit bieten. Zudem könnte die Handy-Uhr einen Prozessor bekommen, der mehr Performance bietet. Gerüchte gibt es zudem zu einem möglichen Mobilfunk-Modul, das es ermöglichen würde, die Smartwatch auch unabhängig vom iPhone zu betreiben.

In einer weiteren Meldung lesen Sie, welche Pläne Apple für den Mac sogar bereits offiziell bestätigt hat.

Teilen (60)

Mehr zum Thema Apple iPhone