Countdown

Telekom: Reservierungsservice für iPhone-Vorbestellungen

Am kommenden Montag will die Telekom ihren Reservierungsservice für das neue iPhone 8 starten. Von Vodafone und o2 sind vergleichbare Aktionen zu erwarten.
AAA
Teilen (52)

Telekom startet mit iPhone-VorbestellungenTelekom startet mit iPhone-Vorbestellungen Die Deutsche Telekom will offenbar auch in diesem Jahr wieder als erster deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber den Reservierungsservice für Kunden starten, die am Kauf eines der neuen iPhone-Modelle interessiert sind. Einem Bericht des Online-Magazins iPhone-Ticker zufolge sind Reservierungen ab kommenden Montag, 14. August, möglich. Das gehe aus Unterlagen für Vertriebspartner des Bonner Telekommunikationskonzerns hervor.

Anders als in der Vergangenheit werden die Premieren-Tickets den Angaben zufolge in diesem Jahr nicht nur auf aktive Nachfrage interessierter Kunden angeboten, sondern auch aktiv beworben. So sind auch Thekenaufsteller geplant, die auf das Angebot aufmerksam machen.

Wie schon in den Vorjahren vermeidet die Telekom bei ihrer Aktion die Nennung einer konkreten Gerätebezeichnung. Die Begriffe iPhone oder Apple werden nicht genannt. Stattdessen ist lediglich von einer "Neuheit" eines "Smartphone-Herstellers" die Rede. Dabei sollen Privat- und Geschäftskunden gleichermaßen die Möglichkeit bekommen, den Reservierungsservice in Anspruch zu nehmen.

So soll die Reservierung ablaufen

Aus den Vertriebspartner-Unterlagen geht auch hervor, wie Kunden von der Reservierung nach der ersten Kontaktaufnahme mit der Telekom bzw. einem Vertriebspartner profitieren sollen. So will der Netzbetreiber alle relevanten Kundendaten erfassen, obwohl die Reservierung noch unverbindlich ist.

Sobald der "Smartphone-Hersteller" seine "Neuheiten" vorgestellt hat, sollen die Kunden per SMS oder E-Mail eine Information erhalten und zur verbindlichen Vertragsbuchung eingeladen werden. In der Regel nimmt Apple wenige Tage nach der Vorstellung eines neuen iPhone Vorbestellungen entgegen. Gleichzeitig können auch Partner wie die Mobilfunk-Netzbetreiber entsprechende Verträge mit den Kunden abschließen.

Durch einen Abgleich der Daten aus dem Vorvermarktungstool soll der Kunde automatisch von einer bevorzugten Belieferung profitieren. Je früher sich der Kunde beim Reservierungs-Service anmelde, desto eher werde er bei Vermarktungsstart beliefert - ein Versprechen, das die Telekom in den vergangenen Jahren nicht immer einhalten konnte, wie betroffene Kunden berichteten.

Run auf iPhone 8 wohl am größten

Wie schnell die Interessenten schlussendlich ihr iPhone bekommen, dürfte vor allem auch vom gewählten Modell abhängig sein. Dabei wird der Run auf das Jubiläums-Modell, das als iPhone 8, iPhone X oder iPhone Edition an den Start gehen könnte, voraussichtlich trotz des erwarteten hohen Preises am größten sein.

Vergleichbare Aktionen zur iPhone-Vorregistrierung werden in den kommenden Tagen wohl auch Vodafone und o2 starten. In einer weiteren Meldung lesen Sie, welche Neuerungen wir unter anderem vom iPhone 8 erwarten.

Teilen (52)

Mehr zum Thema Apple iPhone