Software

Probleme mit iPhone 8 (Plus): Apple verspricht Update

Apple will die bei einigen Besitzern des iPhone 8 (Plus) auftretenden Telefonie-Nebengeräusche per Software-Update beheben. Zudem liegen erste Erfahrungen mit iOS 11.0.1 vor.
AAA
Teilen (26)

Wie berichtet beklagen einige Besitzer des iPhone 8 (Plus) von Apple technische Probleme. Diese äußern sich in Form von Nebengeräuschen bei Telefonaten. Dabei handelt es sich um ein Software-Problem und keinen Hardware-Fehler. Das zeigt sich unter anderem dadurch, dass sich der Bug zumindest für das jeweils laufende Gespräch recht einfach beheben lässt. Zu diesem Zweck muss am Smartphone kurz die Freisprechfunktion aktiviert und anschließend auf die Hörmuschel zurückgeschaltet werden.

Auch wir konnten den Fehler mit unserem Testgerät - einem iPhone 8 Plus in Gold mit 64 GB Speicherplatz - nachvollziehen. Dabei traten Knackgeräusche auf, die allerdings nicht bei jeder Verbindung zu vernehmen und auch unterschiedlich laut waren. Andere Nutzer sprechen auch von einem Hintergrundrauschen bei Telefongesprächen.

Im Rahmen eines Pressetermins versprach Apple ein Software-Update, das dieses beim Hersteller bereits bekannte Problem löst. Wann der Fehler mit einer solchen Firmware-Aktualisierung behoben wird, ist indes noch nicht bekannt. Allerdings zeigt sich Apple bemüht, Fehlerbereinigungen für iOS 11 recht schnell zu veröffentlichen, wie das am Dienstagabend zum Download bereitgestellte Update auf iOS 11.0.1 zeigt.

Erste Erfahrungen mit iOS 11.0.1

Bugfix-Update für iPhone 8 (Plus) angekündigtBugfix-Update für iPhone 8 (Plus) angekündigt Wie iPhone-Besitzer berichten, behebt das erste Bugfix-Update für die neue Betriebssystem-Version vor allem Probleme in Verbindung mit Microsoft-Exchange- und Outlook.com-Postfächern. Nutzer beklagten nach der Aktualisierung auf iOS 11 in der vergangenen Woche, dass sie keine E-Mails mehr verschicken konnten. Wie viele Kunden von diesem Fehler betroffen waren ist nicht bekannt. Allerdings wird Microsoft Exchange vor allem von Geschäftskunden genutzt, so dass dieser Fehlerbereinigung vermutlich höchste Priorität eingeräumt wurde.

Recht durchwachsen sind die ersten Stimmen hinsichtlich der Akkulaufzeit des iPhone nach der Installation von iOS 11.0.1. Während einige Nutzer berichten, dass sie ohnehin keine diesbezüglichen Probleme hatten, beklagen andere Anwender, beim Betrachten von Videos oder bei der Nutzung von Spielen einen deutlich größeren Verbrauch an Akkukapazität zu haben als unter iOS 10.3.3.

Wir haben iOS 11.0.1 mit dem iPhone 7 Plus einem ersten Test unterzogen. Dabei ist der Akkuverbrauch ebenfalls höher als unter iOS 10.3.3. Allerdings hängt der Effekt offenbar auch stark von der genutzten Anwendung ab. Beim Internetradio-Streaming mit dem Radioplayer.de wurde das Smartphone ungewöhnlich warm und innerhalb von weniger als einer Stunde wurden mehr als zehn Prozent Akkukapazität verbraucht. Bei der Podcast-Nutzung mit Overcast waren Betriebstemperatur und Akkuverbrauch dagegen im normalen Rahmen.

Teilen (26)

Mehr zum Thema Apple iPhone