Leaks

Bericht: iPhone 8 wird mehr als 1000 Euro kosten

Wenn sich ein aktueller Bericht der New York Times bestätigt, wird das iPhone 8 in Deutschland deutlich über 1000 Euro kosten. Neue Details gibt es auch zum iPhone 7S.
AAA
Teilen (97)

Sehen wir hier das Display des iPhone 7S?Sehen wir hier das Display des iPhone 7S? Noch in der ersten September-Hälfte wird mit der offiziellen Vorstellung der neuen iPhone-Generation von Apple gerechnet. Aktuellen Branchenberichten zufolge wird die Keynote des amerikanischen Konzerns am 12. September stattfinden. Eineinhalb Wochen später könnten die erwarteten drei neuen Smartphones in den Handel kommen. Nun berichtet die New York Times, das Apple-Handy, das zum zehnjährigen iPhone-Geburtstag mit neuem Design erscheint, werde zu Preisen ab 999 US-Dollar ohne Vertrag verkauft. Es wäre damit das teuerste iPhone, das jemals auf den Markt kam. Sollten sich die Hinweise auf diesen Verkaufspreis bestätigen, so müssten sich deutsche Interessenten auf deutlich vierstellige Preise für das neue Smartphone-Flaggschiff von Apple einstellen.

Das iPhone 7 Plus mit 256 GB Speicherplatz ist in den USA derzeit für 969 Dollar zu bekommen. Hierzulande verlangt Apple dafür stolze 1119 Euro - eine Preiskategorie, die somit auch für das Jubiläums-Smartphone, das iPhone 8, iPhone X oder iPhone Edition heißen könnte, realistisch ist. Interessenten, die das neue Apple-Smartphone mit besserer Ausstattung - beispielsweise mehr Speicherplatz - kaufen möchten, müssen mit noch höheren Preisen rechnen.

iPhone 7S ohne Überraschungen

Unterdessen sind im Internet auch Fotos aufgetaucht, die angebliche Details der neuen iPhone-Generation zeigen. So zeigt das Onlinemagazin Slashleaks ein Display, das angeblich zum iPhone 7S gehört. Überraschungen bringt dieser Leak nicht mit sich. Am Design hat sich gegenüber dem iPhone 7 nichts geändert.

Angebliches Logic Board des iPhone 7SAngebliches Logic Board des iPhone 7S Auf Twitter ist das angebliche Logic Board des iPhone 7S zu sehen. Das Smartphone hat demnach den neuen A11-Prozessor an Bord, der als Nachfolger des aktuellen A10-Modells erwartet wird. Somit werden die neuen iPhones etwas mehr Rechenleistung als ihre Vorgänger bieten. Denkbar wäre auch ein besseres Energiemanagement, was sich wiederum positiv auf die Akkulaufzeit auswirken würde.

Neben den neuen Smartphones erwarten Insider für die Keynote im September auch eine neue Generation der Apple Watch, die optional auch mit LTE-Schnittstelle zu haben ist. Zudem wird mit der Vorstellung eines neuen Apple-TV gerechnet, das dann auch Videostreaming in 4K-Auflösung unterstützt.

Teilen (97)

Mehr zum Thema Apple iPhone