Apple

iPhone 8 bleibt technisch hinter Android-Flaggschiffen zurück

Die kabellose Aufladung des iPhone-8-Akkus soll technisch hinter den Lösungen vieler Android-Hersteller zurückbleiben. Zudem hat Apple neue Beta-Versionen von iOS, macOS, watchOS und tvOS veröffentlicht.
AAA
Teilen (66)

iPhone 7S und iPhone 8 am 12. September?iPhone 7S und iPhone 8 am 12. September? Die Gerüchte über eine iPhone-Keynote am 12. September verdichten sich. Nachdem bereits in der vergangenen Woche erste Quellen über diesen Termin berichtet haben, will nun auch das Wall Street Journal erfahren haben, dass das Special Event am Dienstag übernächster Woche stattfinden wird. Als Veranstaltungsort sei das Steve Jobs Theater an der neuen Firmenzentrale von Apple im Gespräch.

Unterdessen gibt es auch neue Hinweise auf das iPhone 8, das als drittes neues Smartphone neben iPhone 7S und iPhone 7S Plus erwartet wird. Demnach wird das neue Flaggschiff zwar die kabellose Aufladung des Akkus ermöglichen, die bei vielen Mitbewerber-Produkten längst Standard ist. Apple beschränke aber bewusst diese Funktion, wie das japanische Onlineportal Macotakara berichtet.

Anstelle der bei anderen Herstellern üblichen 15 Watt werde nur die Hälfte der Leistung eingesetzt. Warum sich das Unternehmen offenbar für diese Maßnahme entschieden hat, ist nicht bekannt. Zudem gibt es Gerüchte, nach denen nur von Apple zertifizierte Lade-Pads verwendet werden können.

iOS 11 Beta 8 verfügbar

Apple ist zudem dazu übergegangen, neue Beta-Versionen von iOS 11 im wöchentlichen Rhythmus zu veröffentlichen. So steht die achte Vorab-Variante des neuen Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch zum Download bereit. Neben der Entwickler-Software ist das Update auch für Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm nutzbar.

Updates hat der amerikanische Technologiekonzern aber auch für die Beta-Versionen von macOS High Sierra, watchOS 4 und tvOS 11 veröffentlicht. Parallel zur wahrscheinlichen Keynote am 12. September ist mit der Golden Master Version von iOS 11 zu rechnen, bevor eine Woche später die finale Variante der Software an Endverbraucher mit kompatiblen Smartphones, Tablets und Multimedia-Playern verteilt wird.

Auch watchOS 4 und tvOS 11 könnten parallel zur neuen IOS-Variante veröffentlicht werden. Mit macOS hatte sich Apple in den vergangenen Jahren stets einige Wochen mehr Zeit gelassen. Es ist daher gut denkbar, dass das neue Mac-Betriebssystem erst im Oktober offiziell zur Verfügung steht. Das iPhone 8 kommt als Jubiläums-Smartphone zum zehnten iPhone-Jubiläum auf den Markt. In einer weiteren Meldung lesen Sie mehr zur Geschichte des Kult-Smartphones von Apple.

Teilen (66)

Mehr zum Thema Apple iPhone