Acht

iPhone 8: Das sind die spannendsten Details

Das iPhone 8 soll ein Glasgehäuse, eine Schnellladefunktion und einen ins Display eingearbeiteten Home-Button bekommen. Wir fassen die aktuellen Gerüchte zusammen.
AAA
Teilen (36)

iPhone 8 mit Spannung erwartetiPhone 8 mit Spannung erwartet Im Herbst wird das iPhone 8 von Apple erwartet. Das Jubiläums-Smartphone wird mit Spannung erwartet. Dabei ist sich die Gerüchteküche bei einigen Details bereits einig. Allerdings gibt es auch neue Spekulationen. Wir fassen die interessantesten Features zusammen, die in den vergangenen Wochen zum neuen Apple-Handy durchgesickert sind.

ET Times will beispielsweise erfahren haben, dass das iPhone 8 optisch als die Smartphones von Apple aus der Anfangszeit erinnern soll. So ist von einem "Wassertropfen-Design" die Rede, das beim Original iPhone aus dem Jahre 2007 zum Einsatz kam. Hinweise zum technischen "Innenleben" des neuen iOS-Flaggschiffs gibt es aber noch nicht.

Display-Größe unklar

Das iPhone 8 soll als erstes Smartphone mit einem OLED-Display ausgestattet sein, nachdem Apple bislang auf die LCD-Technik gesetzt hatte. Die große Frage ist derzeit noch, wie groß der Bildschirm sein wird. Es gibt einerseits Gerüchte zu 5,2 Zoll, andererseits wurde schon über einen 5,8 Zoll großen Touchscreen spekuliert.

Der Homebutton soll wegfallen bzw. in den Bildschirm des iPhone integriert werden. Für die Authentifizierung des iPhone-Besitzers wurde auch schon über einen Iris Scanner spekuliert. Allerdings gibt es Hinweise darauf, dass die Technik für die diesjährige iPhone-Generation noch nicht bereitsteht, sondern erst im kommenden Jahr zum Einsatz kommt.

Das Gehäuse soll beim iPhone 8 komplett aus Glas gefertigt werden. Damit würde Apple zu dem Material zurückkehren, das bereits bei iPhone 4 und iPhone 4S zum Einsatz kam. Seit dem iPhone 5 kommt für die Smartphones von Apple Aluminium zum Einsatz, beim iPhone 3G und iPhone 3G S hatte der Hersteller auf ein Gehäuse aus Kunststoff gesetzt.

Das iPhone 8 wird richtig teuer

Für das Jubiläums-Smartphone wird zudem eine Schnelllade-Funktion erwartet. Diese ist bei den Mitbewerbern von Apple schon lange Standard. Darüber hinaus wird das iPhone 8, sofern die Gerüchte-Küche recht behält, die Möglichkeit der drahtlosen Aufladung bieten. Und schließlich gibt es auch noch Hinweise auf einen möglichen Verkaufspreis. Demnach wird der Bolide mindestens 1000 US-Dollar kosten.

Neben dem iPhone 8 werden für dieses Jahr auch iPhone 7S und iPhone 7S Plus erwartet. Dabei handelt es sich lediglich um kleinere Updates gegenüber der Vorjahres-Generation. Als gesetzt gelten ein schnellerer Prozessor und mehr Arbeitsspeicher. Denkbar sind höhere Datenübertragungsgeschwindigkeiten über LTE und ein Akku, der mehr Ausdauer hat als bei den iPhones aus dem Jahr 2016.

Teilen (36)

Mehr zum Thema Apple iPhone