Klang

iPhone 7 mit Stereo-Sound: Das sind unsere ersten Erfahrungen

Wir wollten wissen, wie gut das iPhone 7 mit seinen Stereo-Lautsprechern wirklich klingt und haben den Sound des neuen Apple-Flaggschiffs mit dem anderer Smartphones verglichen.
AAA
Teilen (3)

iPhone 7 (Plus) im SoundcheckiPhone 7 (Plus) im Soundcheck Eine der wichtigsten Neuerungen beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus neben den verbesserten Kameras ist auch der Stereo-Sound, den Apple bei seiner neuen Smartphone-Generation ermöglicht. Dazu hat der Hersteller in die Hörmuschel für Telefonate einen zweiten Lautsprecher integriert, während sich der andere Lautsprecher wie gewohnt an der Unterseite des Telefons befindet.

Stereo-Klang bei Smartphones ist nichts wirklich Neues. HTC, Motorola und einige weitere Hersteller bieten ebenfalls Handys an, die über zwei Lautsprecher verfügen, um Stereofonie zu ermöglichen. Dennoch waren wir gespannt darauf, wie die neuen Apple-Smartphones klingen, zumal diesbezüglich auch die bisherigen iPhones einen guten Eindruck hinterließen - wenn auch in Mono.

iPhone 7 Plus im Sound-Vergleich

Wir haben das iPhone 7 Plus gegen seinen direkten Vorgänger, das iPhone 6S Plus antreten lassen. Zudem haben wir mit dem Klang des iPhone SE und des Huawei Mate 8 verglichen. Die Vergleichsgeräte verfügen nicht über die Möglichkeit der Stereo-Wiedergabe über die internen Lautsprecher, aber die Klangqualität lässt sich doch recht gut vergleichen. Wir haben sowohl Internetradio-Streams im Test genutzt, als auch Musik via Apple Music und Spotity gestreamt.

Der Stereo-Effekt lässt sich beim iPhone 7 Plus sehr gut nachvollziehen, wenn das Gerät im Querformat gehalten wird. Der Klang ist nicht schlecht, aber auch nicht überragend. So klingt das Gerät etwas hell, fast könnte man den Sound als spitz bezeichnen. Ein etwas heller Klang ist auch beim iPhone SE festzustellen, während der Sound des iPhone 6S Plus deutlich "wärmer" ist.

Beim Apple-Phablet aus dem vergangenen Jahr fehlen wiederum die Höhen ein bisschen, dennoch ist der Klang ausgewogener und natürlicher als beim iPhone 7 Plus und beim iPhone SE. Dass Apple das deutlich besser kann, beweist der amerikanische Hersteller beispielsweise beim iPad Pro 9.7, das einen sehr natürlichen und ausgewogenen Klang mit gutem Stereo-Effekt bietet.

Huawei kann es besser

Nun könnte man damit argumentieren, dass im vergleichsweise kleinen Gehäuse eines Smartphones zu wenig Platz ist, um ähnlich gut klingende Lautsprecher wie beim iPad Pro zu verbauen. Allerdings schafft es beispielsweise Huawei beim Mate 8, einen ebenfalls guten, natürlichen und satten Sound zu erzeigen - wenn auch ohne Stereo-Effekt.

Im weiteren Verlauf des Tests haben wir nun noch die verschiedenen Equalizer-Einstellungen am iPhone 7 Plus getestet, die im Konfigurationsmenü für die Musik-App versteckt sind. Auch diese sorgten jedoch nicht für einen mit dem Huawei Mate 8 oder gar mit dem iPad Pro 9.7 vergleichbaren Klang.

Fazit: Für ein Smartphone klingt das iPhone 7 Plus zwar überdurchschnittlich gut, eine Mini-Anlage kann der Bolide aber nicht ersetzen. Huawei zeigt, dass man auch ein Smartphone mit deutlich besser klingenden Lautsprechern ausstatten kann. Apple selbst bietet mit dem iPad Pro 9.7 ebenfalls ein mobiles Gerät an, das satten Sound bietet.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Apple iPhone