Gesperrt

iPhone 7 (Plus) in Deutschland nicht immer frei für alle Netze

Wir berichten darüber, wie lange Vodafone-Kunden mit einem Netlock bei iPhone 7 und iPhone 7 Plus leben müssen. Zudem informieren wir über die Situation bei den anderen Netzbetreibern und bei Apple selbst.
AAA
Teilen (16)

Seit Herbst 2010 ist das iPhone in Deutschland auch ohne Vertrag und ohne SIM-Lock erhältlich. Seinerzeit fiel das vorherige Vertriebsmonopol der Deutschen Telekom und auch Apple selbst sowie Vodafone und o2 starteten den Verkauf der Handys mit iOS-Betriebssystem. Ganz selbstverständlich ist es aber auch heute noch nicht, hierzulande ein aktuelles Smartphone von Apple zu kaufen, das für die Verwendung beliebiger SIM-Karten freigeschaltet ist.

Wie Vodafone auf seiner Webseite mitteilt, werden iPhone 7 und iPhone 7 Plus beim Düsseldorfer Telekommunikations­unternehmen zunächst nur mit Netlock verkauft. Der Netzbetreiber setzt damit die schon in den vergangenen Jahren gängige Praxis fort. Mit dieser Regelung steht Vodafone allerdings ziemlich alleine da. Neben Apple selbst verkaufen nämlich auch die Deutsche Telekom und Telefónica die aktuellen iPhone-Modelle vom Start weg ohne eine derartige Netzsperre.

Einem Bericht von Mobiflip zufolge will Vodafone mit dem Netlock verhindern, als reiner Smartphone-Shop zu fungieren. Sprich: Der Netzbetreiber möchte auf diesem Weg sicherstellen, dass die von ihm an Händler gelieferten iPhones auch zusammen mit einem Vodafone-Vertrag verkauft und genutzt werden.

Alle SIM-Karten aus dem Vodafone-Netz nutzbar

iPhone 7 bei Vodafone mit NetlockiPhone 7 bei Vodafone mit Netlock Der Netlock bedeutet für betroffene Kunden, dass die Smartphones nur mit SIM-Karten aus dem Vodafone-Netz, nicht aber mit Betreiberkarten aus anderen Netzen genutzt werden können. Der Betrieb mit einer Original-Netzbetreiber-Karte oder gar einer bestimmten SIM-Karte ist nicht erforderlich.

Wie in den vergangenen Jahren hält Vodafone am Netlock nur für die Dauer der ersten Monate nach dem Verkaufsstart der neuen iPhone-Generation fest. Sobald sich die Liefersituation für iPhone 7 und iPhone 7 Plus entspannt, will auch der Düsseldorfer Mobilfunk-Anbieter die Smartphones frei für alle Netze verkaufen. Aktuell haben die neuen iPhone-Modelle noch Lieferfristen von bis zu eineinhalb Monaten.

Vodafone teilt auf seiner Webseite mit, dass auch bereits ausgelieferte Exemplare von iPhone 7 und iPhone 7 Plus zum 1. Februar 2017 für die Nutzung mit SIM-Karten aus beliebigen Mobilfunknetzen freigeschaltet werden. Diese Aufhebung des Netlocks erfolgt im Rahmen einer iTunes-Synchronisierung des Smartphones am Windows-PC oder Mac.

Teilen (16)

Mehr zum Thema Apple iPhone