Online

Test: Mobiles Internet mit dem iPhone 6S im E-Plus-Netz

Wir haben den mobilen Internet-Zugang im E-Plus-Netz mit iPhone 6S und iPhone 6S Plus getestet. Dabei ist insbesondere bei der LTE-Nutzung eine Besonderheit gegenüber den drei anderen deutschen Mobilfunknetzen zu beachten.
AAA
Teilen

In den vergangenen Wochen haben wir bereits über unsere Erfahrungen bei der mobilen Internet-Nutzung mit iPhone 6S und iPhone 6S Plus in den Mobilfunknetzen der Deutschen Telekom, von Vodafone und o2 berichtet. Wir haben den Test auch im E-Plus-Netz durchgeführt. Zwar haben die beiden Telefónica-Netze im Frühjahr National Roaming eingeführt. Das betrifft jedoch nur das UMTS-Netz. Zudem wurde testweise in einigen wenigen Regionen mit der Netzkonsolidierung im GSM-Bereich begonnen.

Die LTE-Netze der beiden Telefónica-Marken sind weiterhin voneinander getrennt. Erst für das kommende Jahr ist hier eine Zusammenlegung vorgesehen. Demnach ist die Netzabdeckung der beiden Telefónica-Netze derzeit noch nicht identisch. Es kommt hinzu, dass E-Plus im Gegensatz zu o2 derzeit noch nicht die Telefonie über LTE ermöglicht.

"Highspeed für Jedermann" noch bis Jahresende

iPhone 6S im E-Plus-Netz im TestiPhone 6S im E-Plus-Netz im Test Im E-Plus-Netz gilt seit März vergangenen Jahres und zumindest noch bis zum Jahresende 2015 die Aktion Highspeed für Jedermann. Damit haben alle Kunden die Möglichkeit, das LTE-Netz zu nutzen. Dabei steht die maximal jeweils netzseitig mögliche Datenübertragungsrate zur Verfügung. Über UMTS beträgt die maximale Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs 42 MBit/s.

"Highspeed für Jedermann" gilt für Vertrags- und Prepaidkunden gleichermaßen und auch Nutzer einer Provider- oder Discounter-SIM profitieren von der Aktion. Eine Ausnahme stellt der virtuelle Netzbetreiber sipgate mit seiner Marke simquadrat dar, bei dem zwar ebenfalls die Begrenzung der Datengeschwindigkeit entfällt, die LTE-Nutzung aber noch nicht möglich ist.

Test mit vier aktuellen iPhones im Parallelbetrieb

Hinweis vor LTE-AktivierungHinweis vor LTE-Aktivierung Wir haben den Test in den vier deutschen Mobilfunknetzen parallel durchgeführt. Dazu hatten wir je zwei Exemplare des iPhone 6S und des iPhone 6S Plus zur Verfügung. Nach den anderen deutschen Mobilfunknetzen wird auch das E-Plus-Netz nach dem Einlegen der SIM-Karte automatisch erkannt.

Die Konfiguration für den Internet-Zugang wird automatisch vorgenommen. Das Menü ist anders als im Telekom-Netz für die Kunden zugänglich, so dass die APN-Daten bei Bedarf angepasst werden können. Einstellungen sind für den Internet-Zugang und für den mobilen Hotspot möglich. Separate Daten für den Versand und Empfang von MMS-Nachrichten können dagegen nicht hinterlegt werden.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche Besonderheit bei der LTE-Nutzung im E-Plus-Netz zu beachten ist und welche Erfahrungen wir mit dem mobilen Internet-Zugang wir gemacht haben.

1 2 vorletzte
Teilen

Mehr zum Thema Netztest