Fehlende Features

iPhone 6S (Plus): Diese Features lassen die Smartphones vermissen

NFC für Drittanbieter-Apps und eine Tastatur mit Swype-Funktion sind zwei der Features, die Apple auch bei der aktuellen iPhone-Generation vermissen lässt. Wir haben uns angesehen, welche Funktionen der Hersteller beim iPhone 7 nachrüsten sollte.
Kommentare (6439)
AAA
Teilen

Seit zwei Wochen ist iOS 9 als neues Betriebssystem verfügbar. Ende vergangener Woche gingen mit dem iPhone 6S und dem iPhone 6S Plus auch zwei neue Smartphones von Apple an den Start. Wie sich in unserem Test des iPhone 6S Plus gezeigt hat, handelt es sich wieder um sehr gute Geräte. Dennoch lassen sowohl das Betriebssystem als auch die neuen Handys von Apple das eine oder andere Feature vermissen, das für Besitzer anderer Smartphones längst zur Selbstverständlichkeit geworden ist.

Beispielsweise ist es nach wie vor nicht möglich, die Standard-App für bestimmte Dienste zu ändern. Wird beispielsweise ein Link in einer E-Mail angeklickt, so wird die dazu passende Webseite im Safari-Browser geöffnet, der zum Betriebssystem gehört. Das gilt auch für den Fall, dass der Nutzer beispielsweise Google Chrome oder Opera Mini als Browser nutzt. Unter Android haben die Anwender die Möglichkeit, zum Beispiel Firefox als Standard-Browser zu definieren, so dass sich beim Anklicken eines Links generell auch die Mozilla-App öffnet.

Tastatur noch ohne Swype-Funktion

Auch die aktuellen iPhones haben VerbesserungspotenzialAuch die aktuellen iPhones haben Verbesserungspotenzial Die zum Betriebssystem gehörende Tastatur zeigt nun auch Kleinbuchstaben an. Dieses Feature ist bei Android oder Windows Phone nicht der Rede wert, weil schon lange verfügbar. Die Konkurrenz-Systeme von Apple können aber noch mehr. Hier ist die Texteingabe über Wisch-Gesten ("swypen") möglich. Das funktioniert unter iOS aber nur mit nachinstallierten Tastaturen, die bislang in Tests der teltarif.de-Redaktion nicht immer zuverlässig liefen. Das zum Betriebssystem gehörende Keyboard erlaubt nur die "klassische" Texteingabe.

Auch im Kontrollzentrum zeigt sich iOS nach wie vor unflexibel. Der Autor dieses Artikels hätte hier beispielsweise gerne einen schnellen Zugriff auf die Mobile-Hotspot-Funktion. Die muss jedoch umständlich über das Menü Einstellungen - Persönlicher Hotspot aktiviert werden. Hier wäre es sinnvoll, wenn es Apple den Besitzern eines iPhone oder iPad zumindest in begrenztem Umfang ermöglichen würde, das Kontrollzentrum für die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Keine optische Information zum Lautlos-Modus

Keine Swype-Funktion für die TastaturKeine Swype-Funktion für die Tastatur Schade ist es darüber hinaus, dass iOS keine optische Information auf dem Display für den Lautlos-Modus eines iPhone vorsieht. Wer nicht mehr daran denkt, dass er sein Handy - beispielsweise im Restaurant oder während einer Besprechung - lautlos geschaltet hat, bekommt dies nur mit, wenn die ersten verpassten Anrufe auf dem Display signalisiert werden. Kaum ein Nutzer wird wohl regelmäßig sein iPhone links von der Seite her betrachten, um nachzusehen, ob sich das Gerät im Lautlos-Modus befindet.

Darüber hinaus wäre die SIM-Access-Profile-Funktion für die Bluetooth-Schnittstelle eines iPhone praktisch - gerade auch im Zusammenspiel mit Apple CarPlay. SIM Access Profile ermöglicht es, die SIM-Karten-Daten per Bluetooth auf ein im Auto eingebautes Mobiltelefon zu übertragen. Die Karte kann demnach im Handy verbleiben, während die Funktechnik komplett über den Transceiver im Fahrzeug abgewickelt wird, der idealerweise mit einer Außenantenne ausgestattet ist, während sich das Smartphone im Inneren des Wagens befindet, so dass die Funkwellen kaum den Weg durch die Karosserie finden. Das sorgt für höhere Sendeleistung auf Seiten des Handys, was wiederum für mehr Strahlung im Auto und für einen schnelleren Verbrauch der Akku-Kapazität sorgt.

Auf Seite 2 berichten wir über Multimedia-Features, die iPhone-Besitzer vergeblich suchen, über Schnittstellen, die softwareseitig begrenzt sind, und über mobile Datenverbindungen, die Mitbewerber von Apple mit höherer Geschwindigkeit ermöglichen.

1 2 letzte Seite
Teilen

Mehr zum Thema Apple iPhone