mehr Speicher

Gerüchte um Apple iPhone mit 64 GB Speicherplatz

Außerdem erneutes Update für iTunes veröffentlicht
Kommentare (6437)
AAA
Teilen

Das Onlineportal M.I.C. Gadget [Link entfernt] hat Fotos und ein Video eines iPhone 4 veröffentlicht, das 64 GB Speicherplatz an Bord hat. Dabei handelt es sich offenbar um einen Prototypen, zumal die Speicherkapazität nur über das Info-Menü abgerufen werden kann. Auf der Rückseite des iPhone 4 ist schlicht "XX GB" zu lesen.

iPhone 4 Prototyp mit 64 GBiPhone 4 Prototyp mit 64 GB Branchenkenner gehen davon aus, dass es sich um ein schon im Vorfeld der Markteinführung des iPhone 4 im vergangenen Sommer produziertes Gerät handelt. Darauf soll die Seriennummer hindeuten. Somit wäre denkbar, dass Apple ursprünglich geplant hatte, schon zum Marktstart im Juni 2010 ein Multimedia-Smartphone mit 64 GB Speicher auf den Markt zu bringen.

War das iPhone 4 mit 64 GB zu teuer?

Möglicherweise hat Apple seinerzeit von der Veröffentlichung des iPhone 4 mit 64 GB Abstand genommen, da der Speicher das Handy deutlich verteuert hätte. Allerdings sind die anderen iOS-Handhelds, das iPad und der iPod touch, bereits in 64-GB-Varianten verfügbar, so dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass Apple auch ein iPhone in dieser Größenordnung plant. XX GBAuf der Rückseite werden "XX GB" angegeben

Das erste iPhone-Modell wurde 2007 mit 4 bzw. 8 GB Speicherplatz angeboten. Erst im Frühjahr 2008 legte Apple eine Variante mit 16 GB Speicherkapazität nach. Somit ist es nicht ausgeschlossen, dass auch das iPhone 4 noch mit 64 GB Speicher auf den Markt kommt. Derzeit ist das Handy mit 16 bzw. 32 GB zu bekommen.

Wahrscheinlicher ist es indes, dass es der nun durchgesickerte Prototyp nicht mehr in die Serienproduktion schafft und Apple erst vom iPhone 5 eine Variante mit mehr als 32 GB Speicherplatz anbietet. Darüber dürften sich vor allem Interessenten freuen, die beispielsweise neben Musik auch Videos und Navigations-Software mit umfangreichem Kartenmaterial auf dem Handheld gespeichert haben.

iOS 5 kommt voraussichtlich im April

Während die Vorstellung des iPhone 5 erst für den Juni erwartet wird, könnte die nächste Betriebssystem-Version, iOS 5, schon im April vorgestellt werden. Dabei wird erwartet, dass das iPhone 4 noch alle wesentlichen Features unterstützt, während das iPhone 3G S bereits iOS 4.3 nicht mehr in vollem Umfang erhält.

iOS 4.3 wird noch in dieser Woche für die Allgemeinheit freigegeben. Im Vorfeld hatte Apple schon vor einigen Tagen iTunes 10.2 veröffentlicht. Jetzt hat der Anbieter ein weiteres Update freigegeben, so dass nun iTunes in der Version 10.2.1 zur Verfügung steht. Die neue Version behebt bisherige Programm-Fehler.

Teilen

Weitere News zum Apple iPhone, Apple iPhone 3G(S) und Apple iPhone 4