Einzelheiten

Alle technischen Details zu iPhone 6 und iPhone 6 Plus in der Übersicht

Wir haben uns die technischen Daten von iPhone 6 und iPhone 6 Plus genauer angesehen und berichten über die Spezifikationen der neuen Smartphones von Apple, die ab Freitag kommender Woche im Handel erhältlich sind.
Von / Paulina Heinze

Ab Freitag kommender Woche sind die neuen iPhones von Apple im Handel erhältlich, nachdem die Smartphones bereits am Dienstagabend offiziell vorgestellt wurden. Vorbei ist damit auch die Zeit der Gerüchte zu Aussehen und Spezifikationen der neuen Apple-Handys. Wir fassen die wichtigsten Spezifikationen zusammen.

Datenblätter

Das iPhone 6 ist 138,1 mal 67 mal 6,9 Millimeter groß und 129 Gramm schwer. Das Display hat eine Diagonale von 4,7 Zoll und bietet eine Auflösung von 1 334 mal 750 Pixel bei 326 ppi. Das iPhone 6 Plus ist 158,1 mal 77,8 mal 7,1 Millimeter groß. Es wiegt 172 Gramm und der Touchscreen hat eine Diagonale von 5,5 Zoll. Dabei bietet es eine Auflösung von 1 920 mal 1 080 Pixel bei 401 ppi.

Neuer Prozessor bei beiden iPhone-6-Modellen

Neben iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden auch iPhone 5S und iPhone 5C weiter verkauft Neben iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden auch iPhone 5S und iPhone 5C weiter verkauft
Foto: Apple, Screenshot: teltarif.de
Beide neuen Smartphones kommen mit dem neuen A8-Prozessor mit 64-Bit-Architektur sowie dem M8-Motion-Koprozessor. Beide Smartphones haben eine 8-Megapixel-Kamera an Bord, wobei das iPhone 6 Plus zusätzlich über einen optischen Bildstabilisator verfügt. Videos lassen sich nun mit 1 080p-Auflösung (30 oder 60 Bilder pro Sekunde) aufzeichnen). Zudem sind Zeitlupen-Videos mit 120 oder 240 Bildern pro Sekunde möglich.

Die für Video-Chats - beispielsweise mit dem Apple-eigenen FaceTime-Dienst - bestimmte Frontkamera hat eine Auflösung von 1,2 Megapixel. Damit sind nach Apple-Angaben Videoaufnahmen im Format 720p möglich. Gegenüber früheren iPhone-Generationen soll die Kamera unter anderem eine verbesserte Gesichtserkennung mit sich bringen.

Wie schon beim iPhone 5S wurde in die Home-Taste ein Touch-ID genannter Fingerabdruck-Sensor integriert. Diesen gibt es demnach nun bei beiden aktuellen iPhone-Modellen, zumal es auch zur Authentifizierung bei Einkäufen mit Apple Pay benötigt wird, das in Deutschland aber vorerst noch nicht zur Verfügung steht.

Mobilfunk-Schnittstelle mit umfassender LTE-Unterstützung

Von beiden neuen iPhone-Modellen gibt es jeweils drei Varianten mit Mobilfunk-Schnittstellen für verschiedene Märkte. Die in Europa verkauften Geräte unterstützen GSM auf 850, 900, 1 800 und 1 900 MHz, UMTS auf 850, 900, 1 700/2 100, 1 900 und 2 100 MHz. Der LTE-Standard kann auf 700, 800, 850, 900, 1 700, 1 800, 1 900, 2 100 und 2 600 MHz genutzt werden. Dabei steht LTE Cat. 4 mit bis zu 150 MBit/s im Downstream zur Verfügung.

Auf Seite 2 lesen Sie, wie sich der Internet-Zugang bei iPhone 6 und iPhone 6 Plus alternativ zum Mobilfunknetz herstellen lässt, welche weiteren Schnittstellen die Smartphones an Bord haben und wie lange der Akku durchhält, bevor er wieder aufgeladen werden muss.

1 2

Weitere News zum Apple iPhone